Bevor ihr diese Mission umsetzt, stellt sicher, dass ihr einen Strahelschutz besitzt. Eure Powerrüstung, sofern nicht beschädigt, kann das übernehmen. Trotzdem solltet ihr genug Rad-X und Rad-Away dabei haben. Solltet ihr die Powerrüstungnehmen, braucht ihr ebenfalls Ersatz-Fusionskerne und solltet die Rüstung erst dann anziehen, wenn ihr das Meer erreicht habt. Einen Strahlenschutzanzug wäre auch perfekt.

Hier findet ihr eine Auflistung aller Fusionskerne im Spiel: "Fusionskerne und Fundorte aller Power Armors!".

Fühlt ihr euch entsprechend vorbereitet, führt euch euer Weg weit nach Südwesten. Der beste Weg beginnt bei Fort Hagen. Marschiert on hier aus nach Südosten und folgt dem Weg rechts vom Highway. Dieser führt nach Süden und damit genau zu eurem Zielort.

Fallout 4 - VR: Official-E3Trailer18 weitere Videos

Tipp: Kurz hinter den mutierten Käfern, die gerade ein Brahmin fressen, findet ihr einen kleinen, gelben Aufzug, direkt neben den Pfeilern der Highway-Brücke. Wenn ihr hier hoch fahrt, trefft ihr auf einen ganzen haufen Gunner und ihren Aggressator. Am Ende der basis erwartet euch ein Gunner-Kommandant, der eine eigene Powerrüstungbesitzt. Teile, die ihr für eure eigene Rüstung sicherlich gebrauchen könnt.

Fallout 4 - Komplettlösung mit allen Missionen, Tipps & Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/46Bild 130/1751/175
An diesem gelben Fahrstuhl vorbei und ihr seid auf dem richtigen Weg.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Weiter nach Süden. Ihr begegnet hier mehreren Raidern und anderen Gefahren. Aber zu diesem Zeitpunkt solltet ihr ja wissen, wie man im Ödland auf sich aufpasst. Ein gutes Stück vor eurem Zielort beginnt die Strahlung und wird nach Süden hin immer hässlicher. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, Rad-X zu nehmen, um euch zu schützen. Behaltet ab jetzt euren Verstrahlungsgrad immer im Auge und greift im Notfall zu Rad-Away.

Habt ihr das Leuchtende Meer erreicht, müsst ihr zum südwestlichsten Punkt der ganzen Karte. Die untere, linke Ecke ist euer neues Ziel. Meidet die lilanen Pfützen und die grün-bräunlichen Dämpfe, die aussehen, als kämen sie aus einer Art Sumpf. Hier ist die Strahlung viel höher und ihr setzt euch unnötiger Radioaktivität aus. Außerdem gibt es hier gefährliche, radioaktiv verstrahlte Skorpione. Haltet also die Augen offen und die Schrotflinte im Anschlag. Mit Energiewaffen kommt ihr hier kaum weiter.

Fallout 4 - Komplettlösung mit allen Missionen, Tipps & Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden45 Bilder
Ab hier beginnt die Strahlung.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Habt ihr den "Krater des Atoms" erreicht, sprecht mit Mutter Isolde, die ihr auf der rechten Seite des Ortes treffen könnt. Ihr erfahrt, dass ihr Virgil in einer Höhle, südwestlich des Kraters finden könnt. Ja. Noch außerhalb der Karte.

Reist vom Krater aus nach Süd, Südwest. Die "Felsige Höhle" wird zwar von einem ungetüm bewacht, wenn ihr euch aber aus Nordosten nähert, könnt ihr das Ding umgehen und die Höhle direkt betreten. Entschärft die Geräuschfallen und ignoriert anschließend die Geschütze. Sie werden euch nichts tun. Sucht den Wissenschaftler auf und sprecht mit ihm. Solltet ihr bereit sein, ihm im Gegenzug zu helfen, verrät er euch, wie ihr in das Institut gelangt. Damit endet diese Quest und "HQ - Jäger/Gejagter" startet.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: