Darf man Bubblews glauben, wurde Fallout 4 auf der E3 hinter verschlossenen Türen gezeigt. Insgesamt 45 Minuten habe die Präsentation gedauert, in der ein 37-sekündiger Trailer zu sehen war.

Fallout 4 - Gerücht: spielt in Boston, erscheint 2015 für aktuelle und nächste Konsolen-Generation

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 130/1341/134
Auch Vaults soll es in Fallout 4 (natürlich) wieder geben.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Darin konnte man einen Blick auf das zerstörte Boston erhaschen, während Ron Pearlman die bekannten Worte "War... War never changes..." eingesprochen habe. Der Schwerpunkt liege auf Boston, wobei nicht alle Gebiete von Anfang an zugänglich sein sollen. Unter anderem wird man Somerville, Cambridge und Arlington einen Besuch abstatten können.

In Entwicklung befindet sich Fallout 4 angeblich sei Januar 2011 und wird von einem Team entwickelt, dessen Mitarbeiter zuvor größtenteils an Skyrim werkelten. Das Fallout-Team sei erst seit Februar 2013 in etwa so groß wie das Skyrim-Team. Darüber hinaus sei das Rollenspiel zu 55 Prozent fertig und könnte möglicherweise einen lokalen Koop-Modus erhalten - ein "richtiger Multiplayer" ist nicht geplant.

Fallout 4 soll nach aktuellen Plänen im Oktober 2015 für PC, Xbox 360, PlayStation 3, PS4 und Xbox One erscheinen. Die Plattformen stehen jedoch noch nicht zu 100 Prozent fest und können sich später ändern (vermutlich ist damit die aktuelle Generation gemeint).

Offiziell angekündigt wurde Fallout 4 bislang nicht - das soll laut der Quelle von Bubblews noch vor der E3 2014 passieren.

Fallout 4 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.