Bethesda veröffentlichte bereits vor einiger Zeit ein Foto des deutschen Schäferhunds River, der dem vierbeinigen Begleiter Dogmeat in Fallout 4 das Aussehen, die Bewegungen, teilweise den Charakter und auch die typischen Hundelaute leiht.

Fallout 4 - Der echte Hund hinter Dogmeat

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 130/1351/1
Dogmeat ist nur einer der 12 Begleiter.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nun geht der Entwickler noch einen Schritt weiter und zeigt ein Video, in dem man einen kleinen Blick hinter die Kulissen werfen und den "echten Dogmeat" während der Arbeit mit den Entwicklern kennenlernen kann.

Wie Bethesda auf der E3 in diesem Jahr bestätigte, wird weder Dogmeat noch irgendein anderer Begleiter im Kampf sterben können. Sie können zwar ausgeknockt werden, stehen danach aber wieder auf.

Dogmeat begleitet euch die ganze Zeit durch das Abenteuer und hilft euch beispielsweise bei den Gegnern, indem er diese automatisch angreift. Auch außerhalb der Kämpfe kann er nützlich sein und etwa nach Gegenständen suchen.

Erscheinen wird Fallout 4 am 10. November 2015 für PC, Xbox One und PlayStation 4.

19 weitere Videos
Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Fallout 4 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.