Entwickler Bethesda hat nach eigenen Angaben aus den Fehlern bei The Elder Scrolls 5: Skyrim gelernt und will die daraus gewonnenen Erfahrungen bezüglich Bugs bei Fallout 4 einbringen.

Fallout 4 - Bugs: Bethesda hat aus Skyrim-Fehlern gelernt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 121/1301/130
Wie spielbar wird Fallout 4 zum Release sein?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Vor allem möchte Bethesda großen Wert auf das Spielstand-System legen und weckt damit Hoffnungen, dass zerstörte Spielstände der Vergangenheit angehören. Denn nichts ist frustrierender, als seinen Fortschritt im Spiel zu verlieren - gerade wenn man unzählbar viele Stunden in der Spielwelt verbracht hat.

Bethesdas Todd Howard kam gegenüber Game Informer auf das Thema zu sprechen und sagte: "Für uns haben die Spielstände höchste Priorität. Wenn das Spiel abstürzt, dann ist das schlimm. Doch es ist nicht weitaus so schlimm, wie wenn das gespeicherte Spiel von jemandem 'im Arsch' ist. Wir werden alles tun, um dies zu vermeiden. Wie haben sehr große Fortschritte seit Skyrim gemacht, jedoch parallel zu dem Spiel. Darauf bauen wir auf."

Sowohl Skyrim als auch Fallout 3 hatten zur Veröffentlichung mit reichlich Bugs zu kämpfen. Bei derart großangelegten Rollenspiel-Projekten ist das zwar nicht zu vermeiden, doch damals hatten sich einige unschöne Erlebnisse in die Köpfe der Fans eingebrannt. Nun bleibt es spannend, wie spielbar Fallout 4 zum Release sein wird.

Fertig ist Fallout 4 inzwischen, aktuell betreibt Bethesda Feintuning und Bug-Fixing.

Welche Videospiel-Genres spielt ihr am liebsten?

  • 2807Rollenspiele
  • 1486Action-Adventures
  • 1266Shooter
  • 1064Strategiespiele
  • 921Adventures
  • 668Horror
  • 542Hack-and-Slay
  • 506Jump-and-Runs
  • 438Rennspiele
  • 345Puzzle und Geschicklichkeit
  • 321Sport
  • 237Prügelspiele
Es haben bisher 4300 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen

Fallout 4 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.