Fallout 4 wird bekanntlich zeitlich vor dem großen Atombomben-Fall starten. Zu einem Zeitpunkt, an dem die Welt ihre größte Katastrophe noch vor sich hat und die Menschen ihren alltäglichen Aufgaben nachgehen.

Fallout 4 - Bethesda erklärt, warum das Spiel vor dem Atombomben-Fall startet

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/31Bild 100/1301/130
Hier ahnt man noch nicht, dass die Katastrophe unmittelbar bevorsteht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bethesdas Game Director Todd Howard zufolge hat es einen ganz bestimmten Grund, warum man die Spieler diesmal vor der großen Katastrophe einsteigen lässt. Man soll sich dadurch mehr mit der eigenen Spielfigur verbunden fühlen.

"Für andere Leute in der Welt ist die Postapokalypse alles, was sie kennen. Für sie ist sie normal. Der Spieler-Charakter kennt die Welt, wie sie vorher war. Diese Art von Emotion spielt eine wichtige Rolle. Jedes Mal, wenn wir den Charakter auf dem Bildschirm mit dem Spieler verbinden können - immer, wenn beide dasselbe fühlen können - das ist großartig", so Howard.

Auch das Bau-Feature spielt hier mit ein - laut Howard gehe es auf das Gefühl von Verlust zurück: "'Mein Zuhause wurde in die Luft gesprengt, daher werde ich es wieder aufbauen, es neu machen.' Das wird in die gesamte Thematik des Spiels einfließen. Und es macht Spaß."

Welche Videospiel-Genres spielt ihr am liebsten?

  • 2807Rollenspiele
  • 1486Action-Adventures
  • 1266Shooter
  • 1064Strategiespiele
  • 921Adventures
  • 668Horror
  • 542Hack-and-Slay
  • 506Jump-and-Runs
  • 438Rennspiele
  • 345Puzzle und Geschicklichkeit
  • 321Sport
  • 237Prügelspiele
Es haben bisher 4300 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen

Fallout 4 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.