Bethesda hat mit Fallout 4 einen richtigen Kracher gelandet. Denn bereits in der ersten Woche konnte das Unternehmen über zwölf Millionen verlaufte Einheiten des Rollenspiels verzeichnen. Und damit überholen sie sogar andere große Releases in diesem Monat.

Fallout 4 - 12 Millionen Verkäufe in der ersten Woche

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/96Bild 130/2251/1
Fallout 4 hat sich mehr als zwölf Millionen Mal verkauft.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dass Fallout 4 ein großer Erfolg wird, war wohl so klar wie Kloßbrühe. Zumindest wurde das Rollenspiel schon vor seiner Veröffentlichung so gehyped, dass unzählige Vorbestellungen getätigt wurden. Manche nahmen sich sogar die Woche nach Release frei, um voll in den Genuss des atomaren Ödlands zu kommen. Und mit dem Erfolg kann Entwickler Bethesda nun in Zahlen glänzen. Denn ganze zwölf Millionen Einheiten sind seit dem Start über die Ladentheke und die Online-Stores gewandert.

750 Millionen Dollar Gewinn durch Fallout 4

Damit hat Fallout 4 Rekordsummen erwirtschaftet. In der ersten Woche belaufen sich diese auf 750 Millionen US-Dollar. Bethesda schreibt: "Größere Läden haben uns informiert, dass ein unglaubliches Interesse an Fallout 4 herrscht und es zu den meist-vorbestellten Spielen in diesem Jahr zählt." Zudem soll die Pip-Boy-Edition zu den am schnellsten verkauften Collector's Editionen gehört haben.

Nun will Bethesda die Läden wieder mit neuen Kopien von Fallout 4 versorgen, um der riesigen Nachfrage entgegenzukommen. Wer also noch keine Version von Fallout 4 hat, weil die Shops ausverkauft waren, darf nun wieder auf Nachschub hoffen.

Bilderstrecke starten
(29 Bilder)

Fallout 4 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.