Im März 2018 wurde das gigantische Mod-Projekt "Capital Wasteland" eingestellt. Ziel der Modder war es, Fallout 3 als komplettes Remake in der Engine von Fallout 4 zu erstellen. Nach der großen Enttäuschung nehmen sie die Arbeiten jedoch erneut auf und machen sich nun noch mehr Mühe, um ihr Ziel zu erreichen.

Ein erster Blick auf das Remake von Fallout 3 in Fallout 3.

12 weitere Videos

Denn damals wurde das Projekt zu Fallout 3 eingestellt, weil es rechtliche Probleme mit den NPC-Dialogen geben könnte. "Capital Wasteland" wurde so gebaut, dass die User keine Kopie von Fallout 3 brauchen. Die Nutzung der originalen Voice-Lines wäre also ein Dorn im Auge von Bethesda gewesen. Jetzt arbeiten die Modder um dieses Problem herum und nehmen die mehr als 45.000 Dialogzeilen eigens neu auf.

Bilderstrecke starten
(29 Bilder)

Eine riesige Aufgabe

Die Capital Wasteland-Mod ist wieder zurück.

Dass dies keine Arbeit von Tagen oder Wochen ist, dürfte jedem klar sein. Zunächst suchen die Macher von Capital Wasteland Verstärkung in allen Bereichen, nicht nur beim Voice Acting. Ein Blick auf die Seite der Modder schadet also nicht, falls ihr euch an dem Projekt in irgendeiner Art und Weise beteiligen wollt.

Fallout 3 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.