Ein paar weitere Details zu 'The Pitt', der nächsten Erweiterung zu Fallout 3, sind aus den geheimen Laboratorien der Spieleschmiede Bethesda nach draußen gedrungen. Zu verdanken sind die Informationen vor allem der Redseligkeit von Produzent Jeff Gardiner, der jüngst von den Kollegen von GameSpy verhört wurde.

Wie es scheint, wird der Spieler gleich zu Beginn einem aus Pittsburgh entkommenen Sklaven begegnen, der von einem Heilmittel gegen die Mutationen gehört haben will. Das sei aber in den Händen des Herrschers vom 'Pitt'. Nichts wie nach Pittsburgh also - in der Hoffnung, Arbeit zu finden und eine Audienz beim Big Boss zu bekommen.

Wann genau wir Pittsburgh besuchen dürfen, ist noch nicht bekannt - aber angesichts von stolzen 25 Leuten im zuständigen Projektteam dürfte der heiß ersehnte Download nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Fallout 3 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.