Aliens, Zeitreisen, Dinosaurier - so sah das ursprüngliche Konzept von Fallout aus, bevor daraus das wurde, was man heute kennt. Von einer nuklearen Katastrophe keine Spur, stattdessen sollte alles ein wenig kurioser und verwirrender zugehen.

Fallout - Sollte ursprünglich Zeitreisen, Dinos und Aliens enthalten

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFallout
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der damals an Fallout beteiligte Timothy Cain sprach im Rahmen der GDC 2012 über die Anfänge der Fallout-Reihe und verriet, dass Fallout anfangs ein Fantasy-Rollenspiel werden sollte.

Anschließend kam das Team aber auf eine eher verrückte Idee: Man beginnt in einer modernen Welt und reist in der Zeit weit zurück, um schließlich die Affen bzw. Vorfahren des Menschen zu töten. Danach kehrt man in die Gegenwart zurück und muss feststellen, dass die Erde von intelligenten Dinosauriern beherrscht wird.

Diese bannen den Spieler folglich auf einen fremden Planeten, in dem es um Magie geht. Und durch die Magie kann der Spieler in die Vergangenheit reisen, um so den Fehler rückgängig zu machen und die Affen nicht zu töten. In einer weiteren Idee ging es um eine Erde, welche von Aliens übernommen wurde. Einzig eine Stadt konnte sich gegen die Außerirdischen durchsetzen. Der Spieler verließ dann die sichere Zone und kämpfte gegen sie.

Und daraus soll dann auch die Idee einer Vault entstanden sein, die man verlässt und seinen Fuß ins Ödland setzt.

Cain sagte dazu: "Wenn ich mich heute so reden höre, kingt das alles total merkwürdig. Aber wir wollten diese Idee wirklich umsetzen. Irgendwann hat mich dann aber einer der anderen Produzenten zur Vernunft gebracht."

Anfangs nannte sich Fallout "Vault 13", was aber nicht viel über den Inhalt aussagte. Aftermath, Survivor und sogar Post Nuclear Adventure wurden als mögliche Namen in die Runde geworfen, bis Brian Fargo das Spiel übers Wochenende mit zu sich nach Hause genommen hatte und am folgenden Montag sagte, es sollte Fallout heißen. "Es war ein brillanter Name, es fasste die Essenz des Spiels perfekt zusammen", erinnert sich Cain.

Damit Fallout in Europa auf den Markt kommen konnte, musste es beschnitten werden, da man Kinder töten konnte. Zwar wurde man auch direkt im Spiel dafür bestraft, aber das reichte nicht aus.