Mark Zuckerberg hat nun auf Facebook bekannt gegeben, dass die Übernahme bzw. der Kauf des sehr beliebten Messaging-Dienstes WhatsApp erfolgreich abgeschlossen ist.

Facebook - WhatsApp wurde für 19 Milliarden Dollar gekauft

alle Bilderstrecken
Rund 470 Millionen Nutzer soll WhatsApp aktuell haben.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/34Bild 7/401/40

Insgesamt soll die Übernahme rund 19 Milliarden Dollar kosten. Diese Summe setzt sich aus vier Milliarden in Bar, 12 Milliarden in Facebook-Aktien und 3 Milliarden Restricted Stock Units (RSU) zusammen. Zunächst sind es also 16 Milliarden Dollar, die Facebook zahlt, während die 3 Milliarden Dollar an weiteren Aktien in den nächsten Jahren an die Gründer und Mitarbeiter fließen.

Darüber hinaus wird das komplette Team hinter WhatsApp in das Facebook Team übernommen. Zuckerberg selbst sagt, dass es das Ziel sei die Welt offener zu machen und mehr miteinander zu vernetzen. Bei der Erfüllung dieses Zieles soll nun WhatsApp helfen.

"Täglich erstellen sich mehr als eine Million Menschen einen Account bei WhatsApp und es ist auf dem Wege rund eine Milliarde Nutzer zu haben", so Zuckerberg. Der damit nochmals den aktuellen Wert des Dienstes unterstreicht. Facebook selbst kommt aktuell auf rund 1,2 Milliarden Nutzer weltweit.

WhatsApp soll in Zukunft den bereits existierenden Chat von Facebook ergänzen und so neue Möglichkeiten für die Community schaffen. Man darf gespannt sein wie sich diese Übernahme nun auf Facebook und auf die Nutzerzahlen von WhatsApp auswirken wird.