Mit Fable: The Journey geht Peter Molyneux in der Fable-Reihe neue Wege und wird unter anderem auf klassische Waffen komplett verzichten. Stattdessen lässt sich gegen Gegner nur Magie einsetzen.

Fable: The Journey - Keine Schwerter und Schusswaffen, nur Magie

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 24/301/30
Das neue Fable könnt ihr auf der gamescom anspielen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem Gespräch mit dem offiziellen Xbox-Magazin OXM sagte Molyneux: "Wir hätten zwar Nahkampfwaffen integrieren können, doch was hier ebenso wie bei den Schusswaffen stört: das menschliche Gehirn erwartet einen Rückstoß."

"Immer wenn ich ein Schwert schwinge und etwas auf dem Bildschirm treffe, sind für mich Grafik und Sound einfach nicht genug. Wir hätten das tun können, was bei Zelda: Twilight Princess funktionierte und wo es keine Rolle spielt, was man macht - doch ich wollte, dass sich die Leute stark fühlen, die Macht spüren und sich alles nur um sie dreht."

Bei Magie habe der Verstand laut Molyneux keine Vorstellung davon, wie sie sich anfühlen sollte. Daher setze man nur darauf und sieht von Kanonen und Schwertern ab.

Fable: The Journey ist für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.