In Fable Legends kann ein Spieler den Bösewicht übernehmen und den anderen die Hölle heiß machen. Hier gibt es aber einen kleinen Twist, wie Community Manager Chris Hohbein verriet: der Bösewicht ist nicht direkt in der Spielewelt anzutreffen.

Direkt auf den von einem Spieler übernommenen Schurken wird man in Fable Legends nicht treffen.

Er kämpft also nicht selbst gegen die anderen Spieler, sondern kontrolliert seine eigenen Truppen und lässt diese gegen die anderen antreten.

Und die können mal schwach, mal stark und mal flink sein oder auch einfach nur zur Ablenkung dienen. Optional lässt sich der Schurke daher auch via SmartGlass-App spielen.

Unklar ist im Moment noch, wie es mit einem lokalen Koop-Modus aussehen wird. Sollte dieser Einzug halten, wäre es ohnehin sehr wahrscheinlich, dass der Spieler mit dem Schurken nur via SmartGlass mitwirken könnte. Schließlich könnten die anderen Spieler sonst sehen, wo er die Truppen und Fallen platziert.

Dörfer wird der Schurke mit seinen Truppen nicht angreifen können, auch wenn es für die Macher durchaus interessant klingt. Hohbein aber könne sich vorstellen, dass das eine ziemlich große Herausforderung wäre - in spielerischer sowie technischer Hinsicht. Dennoch sei es immer gut, Ideen zu hören.

Fable Legends erscheint demnächst für Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen.