Fable Fortune - Kickstarter-Kampagne zum Fable-Sammelkartenspiel abgebrochen

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Keine Sorge, Fable Fortune wird trotzdem entwickelt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Entwickler Flaming Fowl Studios hat die Kickstarter-Kampagne zum Sammelkartenspiel Fable Fortune abgebrochen, nachdem diese erst kürzlich startete und nur einen Bruchteil des veranschlagten Ziels (250.000 britische Pfund) einbrachte.

Doch das Spiel basierend auf der Fable-Reihe wird damit nicht eingestellt, stattdessen konnte das Studio eine andere Finanzierungsquelle auftun: "Da die unmittelbare Zukunft von Fable Fortune nun gesichert ist, mussten wir die Entscheidung treffen, unsere Kickstarter-Kampagne früher einzustellen, um uns auf die Veröffentlichung der Closed Beta so schnell wie möglich konzentrieren zu können."

Welche andere Finanzierungsquelle da ihre Hände im Spiel hat, ob es vielleicht sogar ein bekannter Publisher ist, darüber schweigen die Macher bislang noch. Unterdessen können sich Interessierte für die Closed Beta über flamingfowlstudios.com registrieren. Unterstützer der Kickstarter-Kampagne können bereits die Alpha spielen und erhalten automatisch mit dieser Zugang zur Beta.

Ex-Lionhead-Mitarbeiter entwickeln Fable-Kartenspiel

Hinter den Flaming Fowl Studios stecken ehemalige Mitarbeiter der Lionhead Studios, die eine offizielle Lizenz von Microsoft dafür erhalten haben. Zwar ähnelt Fable Fortune mehr oder weniger anderen Spielen des Genres, lässt euch aber auch verschiedene Aufgaben erledigen, wodurch euer Held entweder zur guten oder zur bösen Seite wechselt.

Spielekultur - Die Geschichte der Multiplayer-Spiele

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (35 Bilder)