Der Multiplayer-Part in Fable 3 wird im Gegensatz zum Vorgänger noch größere Ausmaße annehmen. Wie Peter Molyneux in einem Interview mit VG247 erklärte, wird man jederzeit einen anderen Spieler in seine eigene Welt via Albion Orbs einladen können, welche bereits in Fable 2 zum Einsatz kamen. Der andere Spieler kann dort das tun, was immer er möchte.

Fable 3 - Online-Koop: Geschlechtskrankheiten und homosexuelle Ehe

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 86/921/92
Kinder mit dem Koop-Partner zeugen ist kein Problem.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als Beispiel nannte er das Töten von Charakteren, was nun sogar Einfluss auf die Story haben kann. Allerdings wird es so sein, dass der Gastgeber selbst bestimmen kann, ob er dies zulässt. Sonst könnte nach Aussagen von Molyneux Frust entstehen, weil etwa die eigene Familie getötet wurde.

Laut Molyneux lassen sich zudem Ehen zwischen den Koop-Partnern schließen und man kann diesmal natürlich auch wieder Sex haben - auch gleichgeschlechtlich. Und wer ebenso wie im Vorgänger mit Kondomen spart, zeugt mit seinem Koop-Partner entweder ein Kind oder steckt sich mit einer Geschlechtskrankheit an. Sollte man jedoch kein Kind zeugen können, lassen sich welche adoptieren.

Fable 3 ist für Xbox 360 und seit dem 20. Mai 2011 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.