Peter Molyneux erklärt, warum das Rollenspiel Fable mit Teil 3 wieder auf den PC zurückkehrt.

Fable 3 - Molyneux äußert sich zur PC-Version

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFable 3
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 91/921/92
Mit Fable 3 kehrt die Serie wieder auf den PC zurück
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Interview mit IGN äußert sich Molyneux, warum man sich nach dem Xbox 360-exklusiven Fable 2 wieder für den PC entschied. „Die Entscheidung eine PC-Version zu machen fiel, als wir mit Fable 3 angefangen haben. Die Idee war, es nicht einfach zu konvertieren aber ein eigenständiges, für den PC designtes Spiel zu erstellen, welches Teil der Fable-Serie ist. Meine Zuneigung für den PC als Spieleplattform hat dazu wohl auch beigetragen. Und ihr dürft sie zum gleichen Zeitpunkt erwarten wie die Xbox 360-Version.“

Exklusive Features besitzt die PC-Version allerdings nicht, lediglich die Steuerung wurde für Tastatur und Maus optimiert. Die Collectors Edition wird nur für die Xbox 360 erscheinen, dafür wird der darin enthaltene Download-Inhalt auch für PC-Spieler verfügbar sein. Jeder zukünftige DLC wird dann auch für beide Plattformen veröffentlicht.

Dass Fable 2 auf dem PC nicht erschienen ist, sollte laut Molyneux allerdings kein großes Problem darstellen. So wird Fable 3 eine ganz andere Erfahrung bieten als Teil 2 und man wird auch keinen Nachteil haben, wenn man diesen nicht gespielt hat.

Eine Cross-Plattform Konnektivität für den Koop wird allerdings ausgeschlossen, ebenso wie die Unterstützung der Features, die Project Natal mit sich bringt. „Project Natal wurde speziell für die Xbox 360 entwickelt, es ist also nicht möglich die Project Natal Features in die PC Version einzubauen.“

Fable 3 ist für Xbox 360 und seit dem 20. Mai 2011 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.