Fable 3 soll besser, noch freier und überhaupt großartiger werden. Wir interviewten Designguru Peter Molyneux und forschten nach: Was hat es mit Project Natal auf sich, wie regiert man sein Reich in Fable 3 und wie will man uns dieses Mal vor die Bildschirme fesseln?

Fable 3 - Fablehaft: Peter Molyneux macht uns heiß7 weitere Videos

Macht über alles... und jeden

gamona: Peter ist einer der Großen der Spieleindustrie. Du hast gerade erst dein neues Spiel angekündigt: Fabel III! Kannst du mir sagen, um was es in Fable III gehen wird?

Molyneux: Ok, dafür muss ich ein wenig ausholen. Wenn ich mir den dritten Teil eines Spiels oder Films anschaue, ist er oftmals etwas langweilig. Alle von den Dritten. Wir von Lionhead wollen einen wirklich großen Schritt vorwärts tun. Nicht nur einen kleinen Schritt, sondern einen großen Schritt. Es gibt zwei große unterschiedliche Bereiche.

Fable 3 - Fablehaft: Peter Molyneux macht uns heiß

alle Bilderstrecken
Auf der gamescom kündigte Molyneux Fable 3 an.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 88/971/97

Der eine dreht sich um Gameplay, einige neue Spielmechaniken und einige Grundlagen, die wir total verändern. Ich darf euch noch nichts darüber erzählen. Ich würde gerne, aber es ist mir nicht gestattet! Das andere ist die Geschichte. Denkt darüber nach - in so vielen Spielen und so vielen Filmen ist das die Art, wie es funktioniert: Du startest das Spiel und du hast absolut keine Macht, dann wirst du langsam stärker.

Es gibt einen Bösewicht, der immer fieser und fieser und fieser wird. Du kämpfst ab und zu mit dem Bösewicht, schlägst dich aber nicht sonderlich gut und schließlich wirst du stärker als er und besiegst ihn in einem epischen Kampf – Credits. Fable 1 war so, Fable 2 war so, Stirb Langsam war so, viele James Bond Filme waren so, fast jeder Horrorfilm ist so. Ich frage mich als Designer, warum das immer so ist und ob wir nicht etwas anders machen können.

Packshot zu Fable 3Fable 3Erschienen für Xbox 360 und PC kaufen: Jetzt kaufen:

Der Unterschied in Fable 3 ist: Du startest als Charakter, der eine Revolution gegen einen tyrannischen König anführen wird. Du wirst das Land vereinigen und eine Rebellion gegen den König anzetteln und ihn stürzen. Das ist die Hälfte des Spiels, dann wirst du über Albion herrschen, so wie du es für richtig hältst. Und alle Entscheidungen und Konsequenzen - was für ein Herrscher und Anführer du sein wirst, ob du gut bist oder böse, ob grausam oder freundlich - haben nicht nur Auswirkungen auf dich, sondern auf das gesamte Königreich.

Fable 3 - Fablehaft: Peter Molyneux macht uns heiß

alle Bilderstrecken
Als König bestimmt ihr über das Schicksal eines Landes.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 88/971/97

Und um diesen Wandel durchzuführen, muss sich der Spielfluss ändern. Es gibt neue Spielmechaniken und eine dieser Mechaniken nennt sich Judgments (Urteile). Wenn du König bist, wirst du in der Lage sein, zu richten. Leute werden zu dir kommen und dich bitten: "König, diese Situation bedarf euer Urteil." Du kannst dir die Situation anhören und sagen: Ich werde sie verurteilen. Ich verurteile all diese Leute zur Gefangenschaft in meinem Kerker. Ich werde ihnen eine Menge Geld geben. Ich werde ihre Steuern erhöhen - Du wirst sehr flexibel in der Hinsicht sein können.

Nichts von alledem gab es vorher im Fable-Universum und ich habe noch von keinem Spiel gehört, in dem es sowas gab. Spielen, um den Bösewicht zu besiegen ist nur die halbe Geschichte. Der Rest der Story ist wirklich interessant für mich. Denn ich will, dass du dich mächtig fühlst! Das ist was ich will: Macht. Ich will Kontrolle. Das ist, was ich in meinem Leben will und auch in meinen Spielen. Also warum implementieren wir dir das nicht? Statt einfach nur die Macht, das eigene Schwert zu führen, die auch nach der Krönung noch erhalten ist, geben wir dir die Macht über alles, was du berührst, denn du wirst herrschen.

Mit eiserner Faust oder gütiger Milde

gamona: Aber Macht kann verderben und du kannst das Imperium mit eiserner Faust beherrschen.

Molyneux: Absolut, hier ein nettes Sprichwort: Macht verdirbt und vollkommene Macht verdirbt vollkommen. Mal sehen ob das wahr ist, wenn du Fable spielst.

gamona: Wie verändert sich das Spiel, wenn man König ist? Sitzt du den ganzen Tag im Schloss und isst einen Apfel, oder trägst du dein Schwert?

Fable 3 - Fablehaft: Peter Molyneux macht uns heiß

alle Bilderstrecken
Ihr seid König... und der Rest Staub zu euren Füßen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 88/971/97

Molyneux: Das ist eine weitere deiner Entscheidungen. Wirst du so sein wie Picard in Star Trek? Picard ist der Captain des Raumschiffs, er sollte den ganzen Tag im Sessel des Commanders sitzen und nicht auf Planeten gehen und Leute erschießen, aber er tut es. Vielleicht bist du einer dieser Könige, die rausgehen, wie viele Könige und Königinnen und Monarchen in Europa.

Einige von ihnen gingen raus, wie etwa Richard Lionheart, ein englischer König, der nach Jerusalem ging und mit seinen Truppen kämpfte. Du kannst diese Art König sein. Oder du bist ein König, der in seinem Thronsaal bleibt und nicht mehr raus geht und keine Quests mehr erlebt. Das hängt komplett von dir ab. Das einzige Problem ist, je mehr du dich auf deine Berater und Gerichte verlässt, desto mehr Dinge können leicht schief gehen.

Fable 3 - Fablehaft: Peter Molyneux macht uns heiß

alle Bilderstrecken
Als königlicher Vater hat man es nicht leicht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 88/971/97

Das ist Teil des Herrscher-Daseins, du hast Leute um dich herum. Und erwarte nicht von uns, nicht hinterhältig mit Intrigen und Dramatik zu sein, nach dem du König wurdest, denn das ist die halbe Story. Wie du als König sein wirst, ist eine Hälfte. Das andere, was mich so fasziniert ist, was du in der ersten Spielhälfte den Leuten viel versprechen musst. Den Leuten, die dir folgen, musst du versprechen, etwas gegen die Armut zu tun, Leute wieder einzustellen – kannst du diese Versprechen halten, nachdem du König geworden bist?

Das wird interessant sein. Es ist Politik und du fragst dich das selbst, wenn die Ministerpräsidenten in Deutschland oder England vor der Wahl ihre berühmten Reden halten: Wir werden Armut abschaffen, das Gesundheitswesen wird fantastisch, keine Arbeitslosigkeit mehr! Dann bekommen sie Macht und was passiert? Nichts. Das sind alles Dinge, die du erfahren sollst, wenn du das Spiel spielst.

Charaktere zum Anfassen

gamona: Also hast du zwei grundlegende Spielentscheidungen: Entweder du sammelst deine Truppen und gehst in die Welt oder gehst den strategischen Weg mit seinen Konsequenzen und Bestechungen.

Molyneux: Ja, genau.

gamona: Lass uns über die Steuerung reden. Ich habe im Internet gelesen, dass das Spiel Project Natal nutzen wird.

Fable 3 - Fablehaft: Peter Molyneux macht uns heiß

alle Bilderstrecken
Jubel auf der gamescom: Die Ankündigung auf der großen Leinwand.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 88/971/97

Molyneux: Lass mich da Klarheit verschaffen, ich glaube, die Leute sind verwirrt. Ich habe eine weitere Mechanik namens Touch eingeführt. Und die Leute denken „Ah, Peter arbeitet an Natal und Fable – beide müssen eine Verbindung haben!“ Das wurde aber nie so angekündigt. Touch ist eine beeindruckende Mechanik in Fable 3. In der Lage zu sein, jemanden zu berühren – zum ersten mal in einem Rollenspiel, vielleicht lieg ich da aber auch falsch.

Du kannst nach der Hand von jemanden greifen und ihn hinter dir herziehen oder von ihm gezogen werden. Du kannst Leute am Nacken packen – Wie fühlt es sich als König an, wenn du jemanden nehmen und ihn in den Kerker ziehen kannst? Oder du hälst die Hand von jemanden und ziehst ihn auf den Balkon, um ihn deinem Volk vorzustellen. Deshalb ist Touch von so großer Bedeutung. Es ist eine wirklich mächtige Spielmechanik

Der questende König

gamona: Reden wir über die Welt, in der Fable spielt. Es gibt eine große Revolution zu Beginn des Spiels, du wirst König und musst mit all diesen Problemen fertig werden. Kannst du mir ein Spielbeispiel geben? Was ist die erste Entscheidung als König?

Fable 3 - Fablehaft: Peter Molyneux macht uns heiß

alle Bilderstrecken
Ihr entscheidet über Wohl und Wehe eurer Untertanen. (Bild aus Fable 2)
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 88/971/97

Molyneux: Ich bin sehr vorsichtig, denn ich will die Geschichte nicht verraten. Es gibt eine große Entscheidung sobald du König bist und die ist echt cool und ziemlich emotional. Nehmen wir ein Beispiel, ein sehr simples, das es wahrscheinlich nicht im Spiel geben wird. Du wirst König, bist in deinem Thronsaal und plötzlich stürmt dein Koch herein, schließlich hältst du Festessen ab. Der Koch stürmt rein und sagt: "Diese Person wurde gefasst, als er aus Eurer Küche stehlen wollte." Wir haben die Judgments eingeführt. Jedesmal, wenn jemand zu dir kommt, kannst du sagen: "Ich habe entschieden!"

Du musst dir das Ganze nicht anhören. Werturteil ist: Der Koch kommt und sagt, der hat gestohlen und dann kannst du sagen: "Okay, werft ihn in den Kerker!" Oder du hörst dir an, was er zu sagen hat und er sagt: „Ah, meine Familie hungert...“ Dann entgegnet der Koch: „Ach, das ist Schwachsinn, der lebt unten an der Straße. Seht Euch die Größe seines Bauchs an, sieht mir nicht nach Verhungern aus.“ Du kannst dich als König dazu entscheiden, nach seiner Familie zu sehen. „Ich treffe mich mit seiner Familie und sehe es mir selbst an." Oder du sagst: „Das ist belanglos, ich habe wichtigere Dinge zu tun, tötet ihn!"

Fable 3 - Fablehaft: Peter Molyneux macht uns heiß

alle Bilderstrecken
Ihr könnt selbst umherziehen, um Recht zu sprechen. (Bild aus Fable 2)
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 88/971/97

Zu jeder Zeit kannst du ein Urteil fällen. Entscheidest du dich, dir alles anzuhören? Ob es ein gutes oder schlechtes Urteil ist, hängt davon ab, wie du dir dein Königreich vorstellst. Sobald du sagst: „Ich habe mir alles angesehen.“, hast du die Wahl, was du mit dieser Person machst. Gibst du ihm in unserem Fall eine Menge Nahrung und lässt ihn zurück zu seiner Familie gehen? Übertreibst du völlig und wirfst ihn in den Kerker für ein miserables Restleben? Holst du seine Familie in den Hof und nährst sie? Das sind einige der flexiblen Dinge, die du im Spiel mit Judgements tun kannst. Es ist wirklich cool und funktioniert!

Wein für 2 Millarden Euro

gamona: Gibt es Judgments und Quests, oder sind das separate Teile des Spiels?

Molyneux: Stell dir Judgments als zusätzlichen Weg vor, an Quests zu kommen, die noch flexibler sind. Judgments können zu ganzen Quests werden. Wenn ein Berater zu dir kommt und sagt – das ist jetzt ein weiteres Beispiel - „Unser Königreich wird angegriffen!“, dann kannst du dich auf eine Quest begeben, um zu sehen, was sich hinter dem Problem verbirgt. Das ist genau wie eine Quest. Es hat einen Anfang, einen Mittelteil und ein Ende. Und es gibt eine Belohnung.

Fable 3 - Fablehaft: Peter Molyneux macht uns heiß

alle Bilderstrecken
Ihr könnt selbstverständlich wieder auf eigene Faust questen. (Bild aus Fable 2)
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 88/971/97

Genauso gut könntest du auch sagen: „Mein Urteil ist: Ich werde meinen vertrauenswürdigen Berater schicken, um nachzusehen, was passiert.“ Der wird dann mit einem weiteren Judgement zurückkehren. Halte die Nähe zu deinen Freunden, aber sei deinen Feinden näher. Viel der Inspiration für Fable 3 kommt aus der Geschichte. Es ist sehr interessant, es gab mal einen König namens Henry VIII. Er heiratete sechsmal, definierte Religion in England neu und gab das Äquivalent zu 2 Milliarden Euro für Wein aus, nur für sich selbst. Warum nicht? Das sind so Sachen, die du machen kannst.

gamona: Gibt es eine Einführung zur Hintergrundgeschichte für Spieler, die nicht Fable 1 und 2 gespielt haben.

Molyneux: Fable spielt in einem Land, das sozusagen in Europa liegt. Fable 1 basierte auf Volkskunde und Mythologie, Fable 2 auf König Arthur, Robin Hood und Gruppen von Helden, die zusammen losziehen. Fable 3 definiert Fable neu. Es spielt immer noch in dieser bekannten, europäischen Welt, aber inspiriert von der königlichen Macht.

Fable 3 - Fablehaft: Peter Molyneux macht uns heiß

alle Bilderstrecken
Fable 2 wird in Episodenform neu aufgelegt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 88/971/97

gamona: Ihr bringt kostenlose Fable 2 Episoden im September heraus?

Molyneux: Ja, Ende September bringen wir etwas heraus, das sich Fable Episodic nennt. Wir haben Fable 2 in fünf verschiedene Episoden unterteilt, die Erste ist kostenlos. Wenn du am Ende der Episode angelangst, öffnet sich im Spiel ein Fenster und fragt, ob du die nächste Episode spielen willst - du zahlst dafür. Oder willst du alle Episoden kaufen? Wenn du darauf klickst, kannst du sofort dein Abenteuer fortsetzen.

gamona: Danke dir Peter, viel Glück mit Fable 3!