Für die meisten Spieler sind Demos wichtiger als ein Spieletest, um sich selbst ihre Meinung bilden zu können. Eine Demo zu entwickeln ist allerdings schwieriger, als man denken mag, denn immerhin muss sich das Spiel von seiner Schokoladenseite zeigen. Außerdem kann eine Demo oftmals entscheident für einen Kauf sein. Doch warum gab es zu Fable 2 keine Demo? Die Antwort könnte ganz simpel sein. In einem Interview mit dem Magazin Edge sagte Peter Molyneux, dass er keine Demos mag. Er hasst Demos sogar regelrecht.

Fable 2 - Peter Molyneux mag keine Demos

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 82/851/85
Fable 2: Kostenlose Episode statt Demo.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Peter Molyneux erklärte: "Ich hasse Demos, denn ich denke, dass Demos Spielerfahrungen ruinieren können. Ich habe über die Jahre hinweg natürlich Demos gemacht, die dann aber entweder das ganze Spiel ruiniert, dem Spieler zu viel gegeben oder die Leute verwirrt haben."

Zu Fable 2 hatte er schließlich zu sagen: "Also sagte ich, dass wir die ersten 45 Minuten des Spieles komplett kostenlos anbieten sollten." Seit gestern steht Fable 2 in fünf Häppchen auf dem Xbox Live Marktplatz zum Download bereit. Während die erste Episode komplett kostenlos ist, müssen die anderen vier bezahlt werden. Umgerechnet liegt der Gesamtpreis bei über 50 Euro.

Fable 2 ist für Xbox 360 und seit dem 2009 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.