Wohin es mit Fable als nächstes gehen wird, darüber rätselt nicht nur die Fangemeinde. Auch Peter Molyneux hatte mit seinem ehemaligen Team von Lionhead über die Zukunft der Reihe nachgedacht, wo unter anderem ein MMO das Thema war.

Fable - Peter Molyneux: Fable würde gut als MMO funktionieren

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 1/51/1
Fable hat noch viele Geschichten zu erzählen, doch ein reines Kinect-Fable dürfte wohl kaum jemand noch einmal haben wollen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem Interview ging er darauf ein und meinte, dass immer wieder die MMO-Idee auftauchte, als man über die Zukunft redete. Es gab auch Ideen, beispielsweise wie man Leveln kann und welche Klassen es geben könnte. Jedoch wurden die Ideen nie weitergesponnen, sie gingen nicht über das Brainstorming hinaus.

Molyneux glaubt, dass Fable als MMO funktionieren könnte, da die Welt umfangreich sei - es gehe um Fabeln, um Albion und um die Idee von Legenden und Humor. Zudem würden sich Rollenspiele generell gut für MMOs eignen. Daher sehe er keinen Grund, warum es nicht funktionieren sollte.

Schon in der Vergangenheit gab es Gerüchte bezüglich eines MMOs im Fable-Universum. Das letzte Spiel der Reihe, Fable: The Journey, kam nicht sonderlich gut an.

Angeblich soll in diesem Jahr ein neues Fable erscheinen, was ganz gut zu einem Launchtitel für die nächste Xbox passen würde. Vielleicht erfahren wir ja schon am 21. Mai mehr dazu.

Fable ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.