Das am 12. Juni für PC, Xbox One und PlayStation 3 erscheinende F1 2015 wird offenbar nicht das letzte Spiel der Reihe von Codemasters sein. Das Unternehmen konnte sich die Lizenz für ein weiteres Jahr sichern, so dass F1 2016 für das nächste Jahr sicherlich ziemlich wahrscheinlich sein dürfte.

F1 2015 - Codemasters schnappt sich F1-Lizenz für 2016, kein weiteres F1-PS3- / 360-Spiel mehr

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 1/61/6
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Darüber hinaus plant man, das Lizenzabkommen mit der Formula One Group zu verlängern, wenn es im nächsten Jahr auslaufen wird. Sollte F1 2015 erfolgreich genug sein, dann rechnet mit weiteren Spielen.

Unterdessen machte Codemasters deutlich, dass man keine F1-Spiele mehr für die Xbox 360 und PlayStation 3 plane. Das im letzten Jahr erschienene F1 2014 war somit der letzte Teil für die betagten Systeme.

Übrigens ging Codemasters auch auf die Technik der Konsolen-Variante ein und erklärte, auf der Xbox One und PlayStation 4 das Spiel mit 60 Bildern in der Sekunde laufen zu lassen. Während die Auflösung bei der PS4 1080p beträgt, musste die Version für die Xbox One ein wenig Federn lassen: 900p.

Dass die Reihe erst in diesem Jahr auf den beiden Konsolen die Motoren startet, liegt laut Game Designer Steven Embling daran, alles von Grund auf neu entwickelt zu haben. Die vorherigen Ableger bauten immer auf das auf, was man bereits hatte – nämlich eine stabile Plattform. Diesmal aber musste man komplett von Null anfangen, da man die Leistung der beiden Konsolen nutzen wollte.

F1 2015 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.