Während die Amis eine Phobie gegen Sex in Computerspielen haben, geht es in Deutschland immer gegen virtuelle Gewalttaten. Das betrifft auch den potentiellen Shooter-Hit F.E.A.R. Publisher Vivendi Universal Games hat nun offiziell gestanden, dass die deutsche Version geschnitten sei. Die genauen Unterschiede können die Franzosen allerdings nicht nennen, da sie noch auf die Meinung der Prüfstelle USK warten. Fliegende Körperteile sind wohl nicht in unserer Fassung enthalten - Blutspritzer schon. Ferner kommen nur Zocker über 18-Jahren in den Genuss des Shooters.

F.E.A.R. ist für Xbox 360, seit dem 27. April 2007 für PS3 und seit dem 13. September 2007 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.