Zum Start der Wii erschienen zwar bereits einige Rennspiele, doch keines davon konnte uns wirklich vom Hocker reißen. Zu mau war die Optik, zu lasch und uninspiriert geriet das Gameplay der schon teilweise einige Jahre alten Games, die extra zum Wii-Launch aus der Mottenkiste geholt wurden - aber nicht neu aufpoliert wurden.

Nun ist mit Excite Truck der nächste Versuch erschienen, uns rasante Autorennen auf Nintendos neuer Konsole schmackhaft zu machen. Auch hier wird die Steuerung mit der Wiimote als "Unique Sellingpoint" angepriesen. Ob das Spiel mehr zu bieten hat als eine "innovative Steuerung", haben wir in einem Selbsttest als Pistenrowdys herausgefunden.

Gib Gummi!
In Excite Truck dreht sich alles um riesige Trucks, die mit Gummis der Marke "Extragroß" auftrumpfen und alles niederwalzen, was sich ihnen in den Weg stellt. Leider stellt sich beim Blick in die Bedienungsanleitung heraus, dass das Plastiklenkrad, was den Ubisoft-Rennspielen beilag, nicht verwendet werden kann.

Excite Truck - Trotz kleiner Macken: das erste gelungene Rennspiel für die Wii!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 2/61/6
Sprünge über hunderte von Metern sind keine Seltenheit.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zwar wurde die Wiimote damals auch schon horizontal mit beiden Händen als Lenkrad-Ersatz festgehalten, jedoch mussten die Bedienknöpfe zum Spieler zeigen. Nun sollen sie aber gen Zimmerdecke ausgerichtet sein, was den Einsatz des Lenkrads unmöglich macht. Warum lässt sich so etwas nicht vereinheitlichen, zumal das Gameplay-technisch sicher hätte angepasst werden können? Schade, eine gute Chance verschenkt.

Ich seh' nur noch Sterne
Allzu viel Spieltiefe - sprich Spielmodi - dürft ihr von Excite Truck nicht erwarten. Angeboten wird zum einen der Race-Modus, zum anderen der Challenge-Cup. Bevor man sich in die halsbrecherischen Gelände-Rennen stürzt, empfiehlt es sich, das ausführliche Tutorial zu absolvieren, in dem alle notwendigen Spielelemente erklärt und von euch gleich in der Praxis erprobt werden.

Excite Truck - Trotz kleiner Macken: das erste gelungene Rennspiel für die Wii!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 2/61/6
Wer den Turbo zuschaltet, sollte die Temperatur des Motors im Auge behalten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Da es sich bei Excite Truck nicht um eine Rennsimulation, sondern ein Arcade-Spiel mit speziellen Gameplay-Extras handelt, meistert ihr spektakuläre Stunts, Flugsprünge, Baumfrevel, Schrottpresse, sammelt Sterne, Ringe und legt Spitzenlandungen und Turbo-Sprünge hin. Was? Das geht euch alles zu schnell? Keine Sorge, all das ist innerhalb weniger Minuten erlernt und erfordert kaum übermäßig großes Geschick.

Im Renn-Modus tretet ihr in vier verschiedenen Ligen (Bronze bis Platin) gegen computergesteuerte Konkurrenten an, die zwar nicht sonderlich clever, dafür aber hartnäckig sind und sich nur schwer abschütteln lassen. Allerdings geht es nicht allein darum, möglichst als Erster durchs Ziel zu kommen. Unterwegs sollt ihr u. a. eure Kontrahenten rammen (Schrottpresse), möglichst dicht an Bäumen vorbeirasen (Baumfrevel), Drehsprünge hinlegen oder besonders weit springen und perfekte gute Landungen fabrizieren.

Für fast alles kassiert ihr Sterne, aber nur wer ein bestimmtes Limit erreicht, qualifiziert sich für die nächsten Strecken und kann die Meisterschaften abschließen. Spielerische Kniffe ergeben sich durch weitere Features wie das Sammeln eines Power-Ups, das euch zeitweise unverwundbar macht, oder die Möglichkeit, das vor euch liegende Terrain zu verformen und damit die Widersacher vom Kurs abzubringen oder euch selbst noch bessere Stunts und damit Bonuspunkte zu ermöglichen.

Turbo-Boost
Die Wiimote für die rasanten Fahrten über das Gelände einzusetzen, funktioniert recht gut. Schon kleine Bewegungen genügen in der Regel, um die Fahrzeuge in die gewünschte Richtung zu bugsieren oder sie Sprünge und Drehungen ausführen zu lassen. Viel Abwechslung gibt es dabei ohnehin nicht. Meist wird das Gaspedal bis zum Anschlag durchgedrückt und bei Anhöhen ein Sprung ausgelöst.

Als Tempo-Extra steht natürlich auch in diesem Spiel ein Turbo-Mechanismus zur Verfügung. Per Knopfdruck wird der Boost zugeschaltet, wer es damit übertreibt, kann jedoch den Motor überhitzen und somit den Einsatz des Turbos für einige Zeit vergessen. Geschwindigkeits-Boni könnt ihr euch jedoch auch durch perfekte Landungen auf allen vier Rädern verdienen.

Excite Truck - Trotz kleiner Macken: das erste gelungene Rennspiel für die Wii!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 2/61/6
Für gelungene Manöver verdient ihr euch jede Menge Sterne.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wer sich einigermaßen geschickt anstellt, dürfte eigentlich keine großen Probleme haben, die Hauptbestandteile des Spiels in wenigen Stunden zu meistern - und durchzuspielen. Neben den Rennen gibt es zwar noch die "Herausforderungen", doch diese bestehen lediglich aus drei Mal zwei zusätzlichen Events (in zwei Schwierigkeitsleveln), bei denen ihr in einem vorgegebenen Zeitlimit durch Tore fahrt, Ringe einsammelt oder einige Gegner rammt und dafür Sterne kassiert. Durch Siege in beiden Modi schaltet ihr zudem einige Zusatzfahrzeuge frei, sodass ihr später aus bis zu zehn Trucks auswählen könnt. Jedes Vehikel besitzt individuelle Werte, nur vereinzelt macht sich das jedoch bei der Steuerung bemerkbar.

Die herausragenden Merkmale von Excite Truck sind demnach nicht in vielfältigen Gameplay-Features zu suchen, sondern machen sich durch ein sehr gutes Geschwindigkeits-Gefühl und teilweise gewaltige Sprünge über hunderte von Metern bemerkbar. Vor allem die flotte Jagd auf immer bessere Sterne-Resultate weiß zu überzeugen, allerdings landet man das eine oder andere Mal zu oft an den umherstehenden Bäumen - was sich natürlich in Zeitverlusten widerspiegelt. Als etwas problematisch erweist sich gelegentlich auch die Turbo-Taste, die bei Sprüngen noch einen zusätzlichen Boost verleiht, aber nicht immer hundertprozentig korrekt erkannt wird.

Excite Truck - Trotz kleiner Macken: das erste gelungene Rennspiel für die Wii!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 2/61/6
Wer sich besonders geschickt anstellt, schaltet dieses Chick frei...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Optisch macht das Spiel einen für Wii-Verhältnisse guten Eindruck. Vor allem die Darstellung des Wassers ist gelungen. Dafür hätten die Trucks und die Landschaft gelegentlich das eine oder andere Zusatz-Detail gebrauchen können. Im Eifer der Raserei fällt das jedoch nicht so sehr ins Gewicht. Interessant ist die Möglichkeit, per SD-Card eigene Musik ins Spiel einzubinden. Wem die eher lasche Digi-Rockmucke nicht gefällt, bindet einfach seine eigene Lieblingsmusik ein, mit der es sich noch rasanter über Stock und Stein brettern lässt. Mehrspieler-Fans dürfen außerdem noch auf einen 1:1-Modus zurückgreifen, bei dem ihr per Splitscreen gegen einen Freund antretet. Leider wurde auch hier die Internet-Verbindung der Wii nicht für einen Online-Modus genutzt.