“Wer Alpha sagt, muss auch “Ich hab’ ja Zeit!” sagen” - so oder so ähnlich steht es bekanntlich ja schon in der Bibel geschrieben. Und tatsächlich war dieser Satz auch das Mantra tausender Spieler weltweit, die in den letzten Tagen einen Blick in die Alpha des Jagdspiels Evolve werfen wollten. Neben den erwarteten Serverproblemchen und unfreiwilligen Abstürzen durften theoretische alle Charaktere und Monster, die das Spiel aktuell bietet, probegespielt werden - wenn man nur ausreichend Zeit investierte. Ich habe das für euch getan und schmeiße euch hier einmal meine Eindrücke aus der Alpha entgegen.

Evolve - Deutscher Launch Trailer15 weitere Videos

Als ich die Codes für die Alpha erhielt, war ich voller Vorfreude. Das neue Spiel der Macher von Left 4 Dead will mit einem ganz besonderen Kniff die Mehrspielergefechte möglichst interessant machen: Das sogenannte asymmetische Teamplay lässt vier Jäger gegen ein Monster antreten, das sich bis zu zwei Mal weiterentwickeln kann und damit stärker wird - Pokémon lässt grüßen! Statt mit Pokebällen stürzen sich die insgesamt vier verschiedenen Jägerklassen allerdings mit allerlei tödlichem und taktischen Gerät auf das Urviech, das aktuell in zwei verschiedenen Formen daherkommt.

Evolve - Als Monster zum Messerkampf: Gedanken zur Alpha

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 52/561/56
So dicht am Monster solltet ihr nur sein, wenn ihr euer Team im Rücken habt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Während der bullige Goliath vor allem auf dem Boden geblieben ist und mit wuchtigen Fäusten um sich schlägt, erhebt sich der etwas fragilere Kraken gerne in die Luft und versucht aus der Ferne, möglichst viel Schaden anzurichten.

Auf der anderen Seite stehen jeder der vier Klassen zwei verschiedene Charaktere zur Verfügung, die je zwar die gleiche Aufgabe im Team übernehmen, allerdings leicht unterschiedliche Schwerpunkte setzen: Beispielsweise kann Trapperin Maggie stationäre Harpunen platzieren, die das Monster festhalten, sobald es an ihnen vorbeikommt. Griffin, das männliche Pendant zu Maggie, trägt stattdessen eine mächtige Harpune in der Hand, mit der er das Monster gezielt anvisieren und mit eigener Kraft halten kann.

Evolve - Als Monster zum Messerkampf: Gedanken zur Alpha

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden4 Bilder
Die Jägerklassen bieten ausreichend Abwechslung und taktische Möglichkeiten. Langeweile hatte hier in der Alpha keine Chance.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Damit sind die Grundregeln des Überlebenskampfes gesetzt und erst, wenn das Monster die dritte Entwicklungsstufe erreicht hat, kommt ein neuer Spielmechanismus hinzu: Dann taucht irgendwo auf der Karte ein Energiepunkt auf, den das Monster zerstören und die Jäger beschützen müssen - eine Konfrontation ist spätestens dann nicht mehr vermeidbar.

Evolve ist E-Sport

So spannend für mich persönlich das Spielprinzip klingt, so viele Spieler und interessierte Zuschauer haben nach den ersten Runden genervt oder gelangweilt wieder den Controller aus der Hand gelegt - und das ist auch sehr gut nachvollziehbar. Nicht jedem schmeckt die Tatsache, dass die Entwickler ein reines Mulitplayerspiel entwickeln, dass auf Hintergrundgeschichten oder Charakterentwicklung verzichtet und nur den kompetitiven Aspekt in den Vordergrund stellt.

Es geht nicht darum, mehr über das Monster und seinen Planeten zu erfahren, sondern seine Strategie an den Gegner und die Umwelt anzupassen und immer ein offenes Auge für auffällige Bewegungen oder Geräusche zu haben. Evolve ist E-Sport und kein Storyshooter - und ausschließlich daran sollte das Spiel auch gemessen werden.

Evolve - Als Monster zum Messerkampf: Gedanken zur Alpha

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 52/561/56
Hübsch ist Evolve übrigens auch schon - trotz des teils sperrigen Alpha-Builds.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die strategischen Möglichkeiten, die hier das Spiel bietet, sind tatsächlich komplex und interessant. Während die Jäger aus verschiedenen Charakteren wählen und ihre Strategie aufeinander abstimmen können, kann das Monster bei jedem Stufenaufstieg Erfahrungspunkte in bestimmte Fähigkeiten investieren und so den Spielstil an das Jagdverhalten der Jäger anpassen.

Spannend ist, dass Evolve im Gegensatz zu anderen E-Sport-Titeln wie Starcraft nicht darum bemüht ist, von Anfang an immer für Chancengleichheit zu sorgen: Wenn das Monster beispielsweise direkt zu Beginn auf die Jäger trifft, zieht es oft den kürzeren. Je länger das Spiel allerdings dauert, desto besser werden die Chancen des Monsters, erheblichen Schaden anzurichten und die Jäger nach und nach auszuschalten.

Evolve bietet jedes notwendige Werkzeug für spannende, taktische Gefechte an - es wird sich zeigen, ob die Community damit umgehen können wird.Ausblick lesen

Spieler haben also, egal auf welcher Seite sie sich befinden, immer ein Ungleichgewicht der Kräfte vor sich und müssen durch Kommunikation und Strategie versuchen, diese Waage zugunsten ihres Teams ausschlagen zu lassen.

Dadurch ergaben sich besonders in den ersten Spielstunden, als noch keiner so wirklich wusste, was er machen soll, frustrierende Momente: Nach ewiger Wartezeit, die dem Alpha-Status des Spiels geschuldet ist, stieß man direkt nach Landung auf dem Planeten auf das Monster und beendete das Spiel innerhalb von Sekunden - oder die Jäger benutzten kein Headset und verstreuten sich derart orientierungslos auf der Karte, dass eine Zusammenarbeit unmöglich war.

Evolve - Als Monster zum Messerkampf: Gedanken zur Alpha

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden4 Bilder
Der Kraken, das zweite Monster neben dem Goliath, spielt sich grundlegend anders und fordert Umdenken - auf beiden Seiten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dies wurde von Spielern oft kritisiert aber ich glaube und hoffe, dass die Community mit dem Spiel wachsen und sich schnell an die Gesetzmäßigkeiten des Spiels anpassen wird. Meiner Erfahrung nach ist auch nicht immer ein Headset nötig, um tolle und spannende Partien zu erleben, allerdings spielt es sich mit Freunden, die direkte Anweisungen geben können, deutlich taktischer und intensiver - und das sind die Momente, in denen Evolve seine größten Stärken ausspielen kann.