Codemasters hat Driveclub-Entwickler Evolution Studios bzw. das Team übernommen, nachdem Sony erst im März das Aus des Unternehmens verkündete.

Evolution Studios - Codemasters schnappt sich Driveclub-Entwickler

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 1/121/12
Während sich Sony weiter um Driveclub kümmern wird, arbeiten die Macher des Rennspiels jetzt bei Codemasters.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mitgründer Mike Hocking wird als Codemasters VP of Product Development einsteigen und die künftigen Projekte aller Codemasters-Studios überblicken.

Driveclub bleibt weiterhin Sonys Eigentum. Das Rennspiel wird weiterleben, wie Community Manager Jamie Brayshaw kürzlich angab - ein Team von Sony soll sich darum kümmern.

"Der Erfolg von F1 2015 und DiRT Rally in den vergangenen 12 Monaten hat das Unternehmen für Wachstum neu aufgestellt. Die Ergänzung unseres Studios durch das Evolution-Team wird es uns erlauben, unser Geschäft und unsere Stärke als weltweit führender Rennspiel-Entwickler zu dimensionieren", sagt Codemasters-CEO Frank Sagnier.

An welchem Rennspiel das Evolution-Team zunächst arbeiten wird, ist noch nicht bekannt - es soll aber eine neue Marke für mehrere Plattformen sein. Codemasters kennt man für zahlreiche Rennspiele, darunter die DiRT- und die Grid-Reihe.

Rennspiel - Vom Pixelklumpen zum Hochglanz-Flitzer: Die Historie der Rennspiele

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (33 Bilder)