In einem Blog-Post deutet Entwickler Rebellion einen Nachfolger von Evil Genius an. Dabei macht man klar, dass ein entsprechender Tweet Anfang des Jahres von CEO When Jason nicht auf Evil Genius Online abzielte, das sich derzeit bei einem kleineren Team in Entwicklung befindet.

Evil Genius - Rebellion will Nachfolger entwickeln

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 11/231/23
Evil Genius nutzte ebenso wie Die Sims ein Bedürfnissystem.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Rebellion will stattdessen einen waschechten Nachfolger für den PC auf die Beine stellen. Man habe bereits Konzepte an Publisher herangetragen, wobei man nicht das nötige Kleingeld zusammen bekommen konnte, um ein solches Projekt anzugehen.

Inzwischen habe man sich Alternativen angeschaut, um das Spiel finanzieren zu können. Und es soll in Kürze realisiert werden. Zwar wurde es nicht direkt angesprochen, man darf wohl aber sehr wahrscheinlich von Crowdfunding ausgehen.

Man beobachte die 'Evil Genius'-Community schon seit einiger Zeit und entschuldige sich dafür, nicht schon früher etwas über diese Pläne verraten zu haben. In den nächsten Tagen soll sich ein Mitarbeiter vom Studio in Oxford mit der Community in Verbindung setzen und mehr dazu offenbaren.

Evil Genius kam 2004 für den PC heraus und steckte den Spieler in die Rolle eines Bösewichts, dessen Ziel es war, möglichst viel Geld durch fiese Aktionen anzuhäufen. Evil Genius 2 wurde vor 9 Jahren angekündigt, dann allerdings eingestellt.

Evil Genius ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.