Die typischen Merkmale eines Adventures dürften selbst für Genre-Unkundige kein Geheimnis sein: Per Maussteuerung klickt man sich durch vorgegebene Hintergründe, sucht nach losen Objekten und kombiniert diese bei Bedarf - das nennt man Rätselraten. Ein Standard eben, der meist kaum bis gar nicht verändert wird. Große Neuerungen erwartet man da selbst als Spieleredakteur nicht mehr.

Doch dann kommt Everlight von SilverStyle und hat eine handfeste Überraschung mit im Gepäck. Dank eines pfiffigen Spielelements könnte tatsächlich Bewegung in die festgefahrenen Genre-Mechanismen kommen. Das hat uns natürlich neugierig gemacht. Anhand einer ersten Vorschauversion konnten wir ausreichend Eindrücke sammeln und sind ziemlich angetan: Everlight gefällt!

Everlight - Launch TrailerEin weiteres Video

Die Macht der Kerzen
Wenn man das erste Mal einen Blick auf Everlight wirft, dürfte sich bei Genre-Fans schnell der Deja Vu-Effekt einstellen. Kein Wunder. Schließlich haben die Jungs von Silver Style vor kurzem erst den trotteligen Planlos-Zauberer Simon erfolgreich reanimiert und den guten Namen der Reihe mit dem - qualitativ durchaus sehenswerten - vierten Teil gerettet.

Everlight - Wenn Elfen helfen: Das clevere Adventure könnte ein wahrlich märchenhaftes Erlebnis werden.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 43/461/46
Melvin ist jung, magisch begabt und reichlich unordentlich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So sieht Melvin, der juvenile Everlight-Hauptcharakter nicht nur Magie Enfant Terrible Simon zum Verwechseln ähnlich, auch das grafische Gerüst dürfte Spielern des Vorgängers bekannt vorkommen. Zwar ist man bei Silver Style der Engine treu geblieben, doch der Detailgrad der einzelnen Areale wurde stark erhöht. Zudem versprüht jedes Set nun wesentlich mehr Dynamik: Da wiegen Bäume im Takt, Windmühlen drehen sich und am Himmel ziehen die Wolken vorbei.

Auch die Hintergrundgeschichte ist äußerst zauberhaft: In einem dubiosen Kerzenladen entdeckt Jungspund Melvin sein magisches Talent. Da passt es ganz gut, dass es ihn zufälligerweise in die mythische Welt Tallen verschlägt. Deren Einwohner haben jedoch nur wenig Grund zur Freude: Ein grausamer Fluch verwandelt alle Bewohner des Nachts in verdrehte Spiegelbilder ihrer selbst.

Packshot zu EverlightEverlightErschienen für PC kaufen: Jetzt kaufen:

Geistige Umnachtung
Keine Angst, wir haben keine essenziellen Storyelemente verraten: Der interessante Ansatz gehört vielmehr zu einem ausgeklügelten Konzept: Per Klick auf ein entsprechendes Symbol kann man jederzeit zwischen Tag und Nacht wechseln. Der abrupte Wechsel zwischen den Tageszeiten dient dabei jedoch nicht nur als optisches Gimmick, sondern ist für das Vorankommen unabdingbar.

Everlight - Wenn Elfen helfen: Das clevere Adventure könnte ein wahrlich märchenhaftes Erlebnis werden.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 43/461/46
Die Hintergründe sind nicht statisch. Objekte wie diese Windmühle sollen sich bewegen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Grund: Sämtliche Nicht-Spieler-Charaktere ändern bei Nacht ihre Persönlichkeit und Verhaltensmuster. So wird die liebenswerte Stadtjungfer bei Nacht zur heißblütigen Nymphomanin, der örtliche Bibliothekar mutiert zum verrückten Wissenschaftler und Melvins heimliche Flamme macht einen auf draufgängerische Rebellin.

Könnt ihr also ein Rätsel tagsüber nicht lösen, lohnt sich der Wechsel in den Nachtmodus. Kleines Beispiel: Für einen besonders wertvollen Gegenstand benötigt ihr dringend Geld. Dumm nur, dass Melvin chronisch pleite ist. Zum Glück wandelt sich der tugendhafte Dorfschmied des Nachts zum spielsüchtigen Trunkenbold - Problem gelöst.

Elfen helfen
Wo bei Simon 4 der Humor noch aus den zotig-zynischen Kommentaren des dreisten Zauberers resultierte, sind es in Everlight in erster Linie die skurrilen Charaktere, die für Lacher sorgen. Vor allem die Elfe Fenny werden Adventure-Fans schnell ins Herz schließen. Melvins flatternde Begleiterin hilft euch nicht nur bei schweren Aufgaben, sondern hat für jede Situation auch den passenden Spruch auf Lager.

Everlight - Wenn Elfen helfen: Das clevere Adventure könnte ein wahrlich märchenhaftes Erlebnis werden.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 43/461/46
Die Sets sind allesamt sehr liebevoll gestaltet.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ansonsten werden Genre-Veteranen bestens bedient: Weit verzweigte Tüfteleien, Multiple-Choice-Dialoge und intuitive Bedienung nebst übersichtlichem Inventar gehören mittlerweile zum guten Adventure-Ton. Sogar an ein Questbook wurde gedacht. Außerdem verzichten die Entwickler auf so genannte Dead-Ends - für sämtliche Rätsel im Spiel gibt es mindestens eine Lösung. Der entnervte Griff zur Komplettlösung dürfte damit ausfallen.