Eve Online ist schon immer für seine verrückten Aktionen und enormen Schlachten bekannt. Doch nun gibt es einen Spieler, der den Vogel abschießt. Er hat ein Kopfgeld in Höhe von 75.000 US Dollar auf eine rivalisierende Gruppe ausgeschrieben. Wer ihm dabei hilft, sie aus seinem Gebiet zu vertreiben, darf das Geld mit allen Teilnehmern teilen.

Eve Online - Kopfgeld in Höhe von 75000 Dollar auf Spieler ausgesetzt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuEve Online
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 203/2041/204
Eine Kopfgeldjagd in Eve Online dürfte zu Problemen führen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Doch diese Aufgabe dürfte den Spielern von Eve Online nicht allzu leicht fallen. Denn bei der rivalisierenden Gruppierung handelt es sich um die "Hard Knocks". Diese wurden vor allem durch den Bau des ersten "Todessterns" in Eve Online bekannt. Sie sind eine Gruppe aus Söldner, die das All durchstreifen und dabei Zerstörung hinterlassen. Der Kopfgeldersteller "holder2k" wird also schon wissen, warum der Preis so hoch angesetzt ist.

Rechtliche Probleme bei der Kopfgeldjagd

Aber "holder2k" steht möglicherweise ein größeres Problem als die Söldner in Eve Online ins Haus. Sein Kopfgeld verletzt nämlich die Regeln des Spiels. In den allgemeinen Geschäftsbedingungen steht geschrieben, dass Spieler mit Echtgeld keine Dienste oder Items in Eve Online anbieten dürfen. Und dazu dürfte auch diese Aktion zählen. Der Vertrag für das Kopfgeld wird erst in drei Wochen freigeschaltet. Bis dahin können die Macher von Eve Online vielleicht schon eingegriffen haben.

Spielekultur - Die Geschichte der Multiplayer-Spiele

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (35 Bilder)

Aktuellstes Video zu Eve Online

Eve Online - Valkyrie Ankündigungs Trailer24 weitere Videos

Eve Online ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.