Wer noch vor Release einen Vorgeschmack auf die ersten Schritte zur Welteroberung in Europa Universalis IV erhaschen möchte, sollte den Steam-Store ansteuern. Dort könnt ihr euch die Demo herunterladen, bevor das Spiel schließlich schon am morgigen Dienstag erscheinen wird.

Europa Universalis IV - Demo verfügbar, Unterstützung von Mods und plattformübergreifendem Multiplayer angekündigt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 16/201/20
Holt euch jetzt die Demo.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Darüber hinaus bestätigte Paradox, dass Europa Universalis IV den Steam-Workshop für Mods und Cross-Plattform-Multiplayer unterstützt. Damit werden also Besitzer der Versionen für Windows, Mac und Linux miteinander bzw. gegeneinander spielen können.

Die Demo deckt 28 In-game-Jahre ab, bietet ein Tutorial sowie ein Hinweis-System und lässt euch zwischen vier Nationen wählen:

Handel/Venedig:

Venedig war eine berühmte Freie Stadt Italiens und spielte eine wichtige Rolle beim Handeln rund um das Mittelmeer. Ihre Flotte war nötig, um im Mittelmeerraum die Vormacht zu erlangen und den Handel mit Gewürzen aus Indien zu gewähren. Venedig ist eine gute Wahl, um das Nutzten von Handelsmöglichkeiten im Mittelmeerraum besser kennenzulernen.

Kriegsführung/Das Osmanische Reich:

Das osmanische Reich hatte bis zu seinem Fall 1922 große Macht. Die Osmanen beherrschten das Land von den Balkanstaaten bis hin zur Arabischen Halbinsel. In Europa Universalis IV sind die Osmanen eine starke Wahl, um diese als Kriegstreiber zu spielen, da sie in den frühen Leveln über niedrige Coring-Kosten und mächtige Truppen verfügen.

Kolonialisierung/Portugal oder Spanien:

Portugal und Kastilien/Spanien sind beide eine gute Wahl, wenn man die Kolonialisierung näher beleuchten will. Die Länder spielten eine große Rolle bei der Entdeckung der Neuen Welt. Portugal liegt isoliert im westlichen Teil der iberischen Halbinsel und hat keine "natürlichen Feinde". Solange es seine guten Beziehungen zu Kastilien beibehält, sollte es ihm möglich sein, kampflos zu erkunden und kolonialisieren. Kastilien ist bestens für Entdeckungstouren und das Kolonialisieren positioniert, da es nah bei den Amerikanern liegt.

Diplomatie/Österreich

Österreich (Habsburg) besaß große Macht von der Renaissance bis zum Ersten Weltkrieg. Die Habsburg-Familie regierte das Heilige Römische Reich für eine lange Zeit. Um den Titel als Kaiser des Heiligen Römischen Reiches in der Familie halten zu können, ist diplomatisches Geschick von Nöten, denn dieser Titel kann von den Wählern aberkannt werden. Daher müssen gute Beziehungen zum Wahlvolk gepflegt werden, um die Chancen zu verbessern, die Krone behalten zu können.

Europa Universalis IV ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.