Links zischen Raketen an mir vorbei, rechts weiche ich einem Asteroiden aus. Nur noch wenige Meter bis zum Hangar. Zusammen mit meiner Einheit springe ich aus dem schweren Kanonenboot. Aber verflixt! Wir werden schon erwartet und mit erbittertem Abwehrfeuer aus den Gängen des gegnerischen Raumschiffs eingedeckt.

Eternal Silence: Das komplette Spiel gibt es hier zum kostenlosen Download!

Eternal Silence - Beta 3.0 Trailer

Ich erwidere das Feuer und kämpfe mich allmählich bis zum Schildgenerator vor. Nur noch wenige Meter und… Zu spät! Den Gegner hab ich wohl übersehen. Auf meinem Mutterschiff werde ich wiederbelebt und stürze mich erneut in die tobende Weltraumschlacht. Was anfangs klingt wie eine Szene aus einem Science-Fiction-Film ist die Mod Eternal Silence in der Version 3.0.

Eternal Silence - Krieg der Sterne: Diese Half-Life 2 Mod kombiniert Battlefield mit Wing Commander.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 176/1811/181
Eternal Silence weckt Erinnerungen an selige Zeiten mit dem X-Wing.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Weltall war in Computerspielen schon oft genug Schauplatz erbitterter Kämpfe zwischen X-Wings, TIE-Fightern, Kilrathikampfschiffen und dergleichen. Aber wer gerne einmal das Stürmen eines Raumschiffes von innen erleben wollte, musste das Genre wechseln und einen futuristischen 3D-Shooter wie z.B. die „Jedi Knight“-Reihe spielen. Die Half-Life 2-Mod Eternal Silence verbindet diese beiden actionreichen Elemente und verquickt packende Weltraumsimulation mit flotten Kommandoeinsätzen im Stil des Domination-Modus von Unreal Tournament.

Simulation trifft Aktion in Raumstation

Ziel des Spiels ist entweder die Zerstörung des gegnerischen Basisschiffes oder die Eroberung der drei Schiffsysteme innerhalb der Station. Dies erfolgt automatisch, wenn ihr in einem gegnerischen Schiffsystem stehen bleibt. Hacker haben hier Vorteile, da sich bei ihnen der Eroberungsbalken schneller füllt und sie besetzte Posten stärker gegen feindliche Wiedereinnahme sichern können.

Eternal Silence - Krieg der Sterne: Diese Half-Life 2 Mod kombiniert Battlefield mit Wing Commander.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 176/1811/181
An Bord von Raumschiffen spielt sich der Titel wie ein Shooter.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Um aber überhaupt erst einmal in das Basisschiff zu kommen, müsst ihr die drei Begleitfregatten des Mutterschiffes zerstören, die viel einstecken und austeilen können. Vorher bleibt euch der Zugang zur feindlichen Landebucht verwehrt. Unlogisch aber spielerisch sinnvoll, da sonst kaum Raumkämpfe zustande kämen und die Spieler mit den schwer gepanzerten Truppentransportschiffen stur in den gegnerischen Hangar preschen würden. Wartet man nach Zerstörung der Begleitschiffe zu lange mit dem Angriff, erscheinen diese erneut und das Spielchen um die Begleitschutzzerstörung beginnt von neuem.

Die Eroberung der Teilbereiche des Gegnerschiffes sorgt überdies für taktische Tiefe, da Spieler an eroberten Punkten wieder ins Spiel einsteigen können und außerdem Waffen- oder Schildsysteme des Feindschiffes deaktiviert werden, wenn man die entsprechenden Zonen einnimmt.

Uninspirierte Innovation

Zwischen den beiden Fraktionen gibt es bis auf unterschiedliche Grafiken kaum Unterschiede in Bewaffnung und Raumschiffen. Es gibt bislang gerade einmal zwei Infanterieklassen und für diese wiederum recht uninteressante Standardwaffen. Spaßiger sind da schon die Raumschiffe mit den aufladbaren Bomben des schweren Bombers und den Mehrfachraketen des Abfangjägers.

Eternal Silence - Krieg der Sterne: Diese Half-Life 2 Mod kombiniert Battlefield mit Wing Commander.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 176/1811/181
Statt Stein im Schuh: Stein vorm Cockpit..
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für ausgeglichene Parteien ist zwar gesorgt, aber manche Waffen der Hacker sind im Vergleich doch sehr stark, wenn man bedenkt, dass sie den schweren Kampfeinheiten unterlegen sein sollen. Mehr Variation könnte das Spiel hier noch deutlich spaßiger machen, zumal zwei offizielle Kampfgebiete im Spiel nicht gerade für Langzeitmotivation sorgen. Diese sind zwar zugegebenermaßen sehr groß und unterscheiden sich in Details wie Asteroidenfelder, in denen ihr euch mit eurem Raumjäger verstecken könnt, aber sehen sich im Gesamteindruck doch recht ähnlich.

Maussteuerung gewinnt

Viel Wert wurde auf die Steuerung und das Flugverhalten der Raumschiffe gelegt. Die Flieger steuern sich ähnlich einfach mit der Maus wie schon im betagten Spiel Freelancer. Auf Wunsch könnt ihr auch mit einem Joystick steuern, was aber nicht zwingend nötig ist. Mit der Maus kommt ihr genauso gut im Spiel zurecht. Die Schiffe erlauben einige taktische Kniffe wie Seitwärtsbewegung im Flug und spezielle Manöver bei ausgeschalteten Triebwerken. So könnt ihr im Gleitflug an Gegnern vorbeijagen, während ihr sie im Visier behaltet und ihnen eine ordentliche Ladung Raketen und Strahlenwaffen in die Rumpfpanzerung jagt.

Eternal Silence - Krieg der Sterne: Diese Half-Life 2 Mod kombiniert Battlefield mit Wing Commander.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 176/1811/181
Ähnlich wie in Freelancer fliegt ihr per Maus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Leider fällt der Infanteriekampf wie schon erwähnt deutlich unspektakulärer aus. Oft entstehen unübersichtliche Gefechte in den Raumschiffen, welche durch mangelnde Deckungspositionen zu stupiden Ballereien ausarten und wenig taktische Überlegung, sondern anstelle dessen sture Waffenüberlegenheit fordern. Einige der stärkeren Waffen eignen sich für die Zerstörung von gegnerischen Raumschiffen, was spielerisch aber eher wenig Sinn macht. Sind die Gegner schon im eigenen Schiff kommt der Einsatz solcher Mittel sowieso zu spät.

Ein grafisches Wechselbad der Gefühle

Die der Mod zugrunde liegende Source-Engine ist zwar schon etwas betagt, kann aber immer noch schöne Bilder auf euren Monitor zaubern. Raumnebel, Asteroidenfelder und detaillierte, originelle Schiffsmodelle sind die grafischen Highlights von Eternal Silence. Unglücklicherweise sind die Grafikeffekte der Waffen eher hässlich geraten.

Eternal Silence - Krieg der Sterne: Diese Half-Life 2 Mod kombiniert Battlefield mit Wing Commander.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 176/1811/181
Die Effekte sind leider nur Mittelmaß - trotz Source Engine.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Schiffsraketen ziehen als Abgasstrahl nur transparente Streifen hinter sich her. Von volumetrischem Rauch oder ähnlich ausgefeilten Effekten kann man hier nur träumen. Auch die Waffen der Soldatenklassen sind nicht sehr effektreich, aber immerhin gut modelliert. Die Inneneinrichtung der Schiffe musste wohl den Beschränkungen der Engine weichen. Die öde texturierten Gänge sind zumeist leer und man verläuft sich anfangs gern. Wenn den Inneneinrichtungen in späteren Versionen noch die gleiche Aufmerksamkeit wie den tollen Raumschiffmodellen zuteil wird, kann hier noch richtiges Flair aufkommen.

Die Soundeffekte der Infanteriewaffen sind recht unspektakulär geraten und verblassen angesichts der brachialen Schlachtensounds im Weltall. Im Inneren der Schiffe wummern Einschläge dumpf und wenn erst der Schild abgeschaltet ist, zittert das ganze Schiff und knirscht und ächzt, dass man meint, es wolle gleich bersten. Hier kommt echte Sternenkriegsatmosphäre auf und man fühlt sich doppelt motiviert, seine Schildbatterien wieder zu erobern.

Fazit:

Eine echte Hit-Mod, die sich in eine Reihe mit Counterstrike (Half-Life 1 und 2), Natural Selection (Half-Life 1 und 2) oder der von uns kürzlich vorgestellten Babylon 5 Mod (Freespace 2) aufstellt, ist Eternal Silence zwar noch nicht, aber das Potential, das bisher gezeigt wurde, lässt noch viel für die Zukunft erhoffen. Abwechslungsreichere Schlachtfelder und ein überarbeiteter Infanteriekampf können dieses Projekt durchaus noch in den Olymp der großen Mod-Klassiker erheben.

Eternal Silence: Das komplette Spiel gibt es hier zum kostenlosen Download!