eSports - Der eSport damals und heute - Ein Vergleich

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 85/911/91
00:

Intro

von Darius Matuschak

Vor garnicht allzu langer Zeit, gab es noch gar keinen eSport. Und auch keine Debatte darüber, ob es sich jetzt “e-Sport”, “eSport” oder “esport” schreibt (Die offizielle Schreibweise ist übrigens “esport” aber es ist ja Deutschland hier). Damals gab es einfach kompetitive Turniere, “e-Gaming” wurde das Spektakel teilweise noch genannt. Der Eintritt kostete nicht 20 sondern 2€ und die Preisgelder lagen unterhalb eines monatlichen Durchschnittgehalts.

Seitdem hat sich viel getan: Mittlerweile schauen Millionen Zuschauer online den Spielern zu, selbige werden zu Millionären. Zehntausende strömen in die Stadien, die Szene professionalisiert sich immer mehr. Die Tage des LAN-Turniers, bei dem Verspätungen und Alkoholisierung geduldet werden, sind gezählt. Was sich sonst noch alles seitdem verändert hat, erfahrt ihr in dieser Bilderstrecke.

mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Kommentare (0)
Bitte Logge dich ein oder aktiviere Javascript um einen Kommentar zu schreiben.