Das neue Spiel von Epic Games ist etwas völlig Neues für die Entwickler, verrät Studio-Präsident Mike Capps. Man sei deshalb so nervös wie schon lange nicht mehr.

Im Gespräch mit GamesIndustry.biz geht Capps logischerweise nicht ins Detail, schließlich soll es am Samstag auf den Spike Video Game Awards ja eine große Ankündigung werden. Für Epic stellt es aber eine radikale Änderung zu den bisherigen Projekten dar.

Nachdem man sich in den letzten Jahren vor allem auf die 'Gears of War'-Serie konzentriert hat, und manche Mitarbeiter seit knapp 10 Jahren ausschließlich daran gearbeitet haben, sei es für das ganze Team erfrischend, etwas völlig Neues zu machen.

Wie wohl die Reaktionen der Fans ausfallen werden?: „Ich habe Angst, dass die Leute nur sagen werden 'Ja, das sieht eindeutig nach einem Epic-Spiel aus', weil ich möchte, dass sie es als Weggang sehen. Aber ich will nicht, dass jemand sagt: 'Das sieht überhaupt nicht wie ein Epic-Spiel aus, vergiss es, ich bin nicht interessiert.' Wir sind also tatsächlich nervös, so nervös wie schon lange nicht mehr.“

Wir dürfen also gespannt sein, wie diese neue Marke am Wochenende in Erscheinung tritt und inwieweit sich Epic vielleicht von den Shooter-Stärken entfernen wird.