In einem Gespräch mit Forbes sprach Epic Games' Cliff Bleszinski über die Zukunft von Gears of War und Unreal. Was Gears of War betrifft, so würde man gerne weitere Spiele entwickeln wollen. Sollte das aber geschehen, dann möchte man sicherstellen, dass es die Gears-DNA trägt, sich aber dennoch vollkommen neu und frisch anfühlt.

Epic Games - Die Zukunft von Gears of War und Unreal

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/21Bild 1/211/21
Ob es jemals ein neues Unreal geben wird, steht noch in den Sternen - Epic Games schließt es aber nicht aus
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gears of War könnte eines Tages sicherlich auch eine Zukunft auf anderen Plattformen haben, zunächst aber möchte Epic Games auch weiterhin mit Microsoft zusammenarbeiten. Technisch gesehen wäre es laut CliffyB möglich, Gears of War auf die PlayStation 3 zu bringen.

Aber man sei sehr zufrieden mit dem exklusiven Microsoft-Deal und daher stünde die Reihe auch in "absehbarer Zukunft" nur Microsoft-Konsolen zur Verfügung. Geschäft sei Geschäft und man könne auch viel spekulieren, aber Microsoft sei ein "fantastischer Partner".

Bei Unreal hingegen würde es keine konkreten Pläne geben, auch wenn man gerne ein Reboot der Reihe in Angriff nehmen würde. Das Problem sei einfach das viel zu kleine Team, das bereits mit anderen Projekten beschäftigt ist.

CliffyB hätte aber richtig viel Lust drauf und verrückte Ideen habe er auch schon. Er könne sich ein Unreal mit einem Mix aus Fallout- und Skyrim-Stimmung gut vorstellen, wo es letztendlich mehr um die Erkundung der Welt geht und weniger um die Action.

Erst am Wochenende kündigte Epic Games mit Fortnite ein neues Spiel an, gab allerdings keine weriteren Details dazu bekannt.