Noch immer wird die Spielebranche von Männern dominiert. Das ist in Ordnung, wenn es um die Entwicklung großer Titel für kleine und große Jungs geht. Problematisch wird es hingegen, wenn man sich mit einem Spiel speziell die Zielgruppe der weiblichen Spieler ausgeguckt hat und dann im Team nur männlich Nerds sitzen.

Sony Online Entertainment hat sich jetzt vorgenommen, diesen Missstand zu beseitigen und die holde Weiblichkeit gleich gezielt in die Falle zu locken. Der passende Köder: das Programm 'G.I.R.L. Gamers In Real Life' mit Aussicht auf 10.000 Dollar Taschengeld und ein zehnwöchiges bezahltes Praxissemester beim Team von Free Realms. Wir sind gespannt, wer da bald bei SOE am Haken hängt.