Dieses Jahr ist wirklich nicht der Hit für Popikone Michael Jackson. Erst wird der Musiker wegen Kindesmissbrauch angeklagt und nun steht Jackson vor der totalen Pleite. Laut verschiedenen Berichten im US-Fernsehen sprechen Jacksons Anwälte schon mit der Gläubigerbank Fortress Investment, um einen sechsmonatigen Zahlungsaufschub für einen 200-Millionen-Dollar-Kredit (168 Mio. Euro) zu bekommen, dessen Rückzahlung diese Woche fällig geworden ist!

Als Sicherheit für den Kredit hat Jackson seinen 50-Prozent-Anteil an dem Unternehmen Sony/ATV Music Publishing eingesetzt. Diese Firma hält die Rechte an über 3.500 Songs - unter anderem alle Beatles Lieder. Außerdem befindet sich die berühmte Neverland-Ranch im Firmenbesitz. Fans sollten Jacko mal wieder die Daumen drücken!