Trip führt euch über die Schrottplatten. Folgt ihr, bis sie stehen bleibt. Ihr macht zum ersten Mal Bekanntschaft mit „Cloud“, einer... äh... Wolke, auf der Monkey an manchen Stellen durch die Gegend düsen kann. Trip weist euch darauf hin, dass ihr erst die große Kiste oberhalb der Schienen nach unten schubsen müsst, damit sie das Wasser sicher überqueren kann. Rauscht ein wenig mit Cloud herum, sammelt alle Tech-Orbs und probiert die blauen Kugeln als Beschleunigung aus – Monkey rast dann in einem Affenzahn vorwärts.

Enslaved - Odyssey To The West - Probleme bei der Flucht? Nicht mit unserer Komplettlösung!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/38Bild 108/1451/145
An dieser schrägen Fläche könnt ihr hochfahren.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hinter der Stelle, wo Trip nicht vorankommt, könnt ihr eine schräge, hölzerne, halb versunkene Fläche nach oben fahren. Springt am Ende zweimal und ihr werft den Container für sie herunter, der als prima Brücke fungiert. Drückt die Schultertaste, um die Kamera auf Trip zu richten, die kurze Zeit später bei der nächsten Stelle nicht weiterkommt – wieder müsst ihr eine Brücke für sie bauen.

Der schräg oberhalb der Kante hängende Lkw ist euer nächstes Ziel. Wenn ihr mit dem Gesicht zur Zielmarkierung steht, seht ihr rechts eine diagonal verlaufende Fläche (quasi Sprungschanze), über die ihr mit Cloud rasen müsst. Springt am Ende kräftig und ihr kommt auf der Plattform mit dem Waggon zum Stehen. Ein Schubser genügt, schon kann Trip sicher weiterlaufen. Folgt ihr und räumt das Hindernis aus dem Weg.

Enslaved - Odyssey To The West - Probleme bei der Flucht? Nicht mit unserer Komplettlösung!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden37 Bilder
Klettert über de Griffflächen hinweg.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hinter der Sicherheitstür türmt sich eine riesige Brücke vor euch auf. Hievt euch Trip auf den Rücken und werft sie hoch. Sie bahnt sich nun allein ihren Weg; Monkey dagegen springt rechts über die dicken verbogenen Stahlträger hinweg und klettert über Stangen sowie Griffflächen in die Höhe. Vorsicht, wenn die Mauern zu knacksen beginnen. Beeilt euch einfach, während ihr von einem blinkenden Objekt zum nächsten hüpft.

Enslaved - Odyssey To The West - DLC: Pigsy's Perfect 1013 weitere Videos

Lasst euch von der einstürzenden Brücke nicht aus der Ruhe bringen, zieht euch hoch zu Trip, hievt sie euch auf den Buckel und werft sie hoch zur nächsten Kante. Setzt euren Weg danach mithilfe der hervorstechenden Objekte fort. Hangelt euch am No-Mechs-Schild vorbei und klettert immer höher auf der wackeligen Konstruktion. Rennt über die rechtwinkeligen Schienen, springt ein paar Mal mithilfe der Stangen geradeaus und ihr erreicht wieder sicheren Boden. Na ja, oder so ähnlich...

Enslaved - Odyssey To The West - Probleme bei der Flucht? Nicht mit unserer Komplettlösung!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/38Bild 108/1451/145
Ihr habt es fast geschafft..
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf der aus den Fugen geratenen Plattform seht ihr Trip. Nehmt sie Huckepack, werft sie über die Lücke und springt wie fast immer hinterher, um sie hochzuziehen. Tragt sie anschließend weiter und hüpft mit ihr über alle Abgründe der langsam in sich zusammenfallenden Brücke hinweg. Klettert über die Kanten sowie Container hinweg, und nach wenigen aufregenden Metern habt ihr es geschafft. Ihr steht auf der Brücke, Zielmarkierung direkt vor Augen.

Dummerweise haben es sich hier etliche Mechs gemütlich gemacht, ein Scan der Libelle verschafft Klarheit. Die wichtigere Frage: was nun? Ihr könntet nach links über die provisorische Brücke spurten und beide Mechs verprügeln. Oder mit dem Roboter direkt vor euch beginnen – ja, dem mit dem Symbol über dem Kopf. Zückt den Stab, schießt eine Stun-Ladung auf ihn und macht ihn fertig. Seine beiden Kollegen neben ihm wachen ebenfalls auf – verpasst ihnen ordentlich Plasma!

Enslaved - Odyssey To The West - Probleme bei der Flucht? Nicht mit unserer Komplettlösung!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden37 Bilder
Nichts übereilen; bleibt immer schön in Deckung.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Trip rennt wieder vorneweg, wenn der Krach vorbei ist. Klettert ihr über die Container hinterher. Werft sie über den Abgrund und setzt euren Weg Richtung Zielmarkierung fort. Plötzlich tauchen zwei Mechs auf, die euch aus der Entfernung unter Beschuss nehmen – geht flugs hinter der kleinen Mauer rechts in Deckung. Wartet ein paar Sekunden und sie stellen das Feuer wieder ein.

Links vor euch liegt Plasma-Munition, falls ihr sie brauchen solltet. Sie ist jedenfalls nicht die schlechteste Idee: Betäubt beide Mechs und kloppt sie entzwei. Nutzt zur Sicherheit Trips Ablenkungsmanöver, damit ihr euch ihnen sicher nähern könnt. Die einzige Route zu ihnen führt am quer liegenden Bus vorbei; ihr gelangt auf die andere Seite der Brücke.

Nutzt die kleinen Mauern und Trips Ablenkung geschickt, um nach vorn durchzuspurten. Hinter den steinernen Rohren hüpft ihr wieder auf die andere Seite und kümmert euch um die Fernkampf-Mechs von eben. Haha! Wenn Ruhe eingekehrt ist, folgt ihr Trip und lasst sie durch den schmalen Gang krabbeln. Monkey muss durch den über dem Abgrund hängenden Container weiter. Die aufleuchtenden Objekte (gebogene Stahlträger etc.) markieren euren Weg, den ihr hüpfend und kletternd fortsetzt.

Enslaved - Odyssey To The West - Probleme bei der Flucht? Nicht mit unserer Komplettlösung!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/38Bild 108/1451/145
Rückt Stück für Stück mit Trips Ablenkungsmanöver vor.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wieder oben auf der Brücke seht ihr Trip, die weiterrennt. Treffpunkt: „weiter vorn auf der Brücke“, sagt sie. Also gut. Spurtet über den dicken Stahlträger, an der Autoleiche vorbei und springt einmal über die Lücke hinweg. Die Straße voraus wird von der Libelle gescannt, die einen Geschützturm sowie jede Menge Mechs erkennt. Der Ballerturm ist euer wichtigstes Ziel!

Huscht fix von einer Deckung zur nächsten; das Geschütz wird auf euch schießen, aber wieder von euch ablassen, wenn ihr lange genug in Deckung verweilt. Nutzt Trip zur Ablenkung, rennt links am ersten schlafenden Mech vorbei und geht wieder in Deckung. Wiederholt das muntere Hüpfen von Mauer zu Mauer, nutzt Trip als Ablenkung, um euch ohne Probleme zum Geschütz-Mech durchzuschummeln. Klettert auf den Container, überrascht ihn von hinten und bemannt seine Wumme. Jetzt könnt ihr bequem alle Gegner in Sichtweite wegballern.

Folgt Trip zum nächsten Maskensymbol und räumt das blaue Hindernis beiseite. Folgt dem einzigen Weg, bis ihr zu einem Fahrzeug gelangt. Noch fahrtüchtig. Hmmm... Mithilfe von Trips Energiezelle könnte man die Karre wieder flott machen. Also los: Geht neben Trip in Deckung, holt tief Luft und sprintet zur hüfthohen Mauer geradeaus. Keine Angst: Monkeys Schild hält den meisten Schaden ab. Spurtet danach zum Auto und geht dahinter in Deckung.

Enslaved - Odyssey To The West - Probleme bei der Flucht? Nicht mit unserer Komplettlösung!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden37 Bilder
Bleibt beim Rennen um Himmels Willen in der Deckung, die euch das Auto verschafft.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Damit euch Trip folgt, müsst ihr die Geschütztürme mit der unteren rechten Schultertaste ablenken; gebt ihr nun übers Ringmenü den Befehl zum Folgen. Öffnet die Luke, sodass Trip einsteigen kann, und macht euch auf einen holprigen Start gefasst. Trip poltert mit der Karre los, während Monkey neben dem fahrenden Auto entlangrennen und in Deckung bleiben muss. Wenn sie euch die Anweisung gibt, rennt ihr rüber auf die rechte Seite und sprintet in Deckung weiter.

Der nächste Teil der Brücke bricht unter euren Füßen weg. Nur keine Panik: Hüpft über die entstehenden Abgründe hinweg, aber lasst euch nicht zu lange Zeit. Wenn das Aktionssymbol hinten am Wagen auftaucht, springt ihr über die Lücke, damit Monkey sich aufs Dach zieht und die Fahrt weitergehen kann. Na ja, zumindest ein Stück. Die beiden überqueren die Brücke, bevor sich alter Bekannter sehen lässt: der hundeähnliche Riesen-Mech.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: