Trip wandert in die Kiste und kann euch erst mal nicht helfen. Na toll. Lauft geradeaus zur niedrigen Mauer zwischen den beiden Häusern und springt zwischen den Griffflächen hin und her, bis ihr auf eine Feuerleiter gelangt. Euer Weg führt nun über mehrere Träger und Griffflächen hinweg in das Gebäude hinein. Macht den einzigen Mech, der hier steht, platt und setzt euren Weg fort. Sobald ihr auf den ersten der hervorstehenden Stahlträger hopst, taucht ein Elektro-Mech auf, der auf euch feuert.

Enslaved - Odyssey To The West - Probleme bei der Flucht? Nicht mit unserer Komplettlösung!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/38Bild 108/1451/145
An den Objekten springt ihr um das Haus herum.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Springt schnell über die blinkenden Levelobjekte auf seine Plattform und zieht ihm einen Scheitel. Seid aber vorsichtig, denn mit Stun-Schüssen ist hier nicht viel auszurichten. Die angrenzende Feuerleiterplattform ermöglicht euch den Zugang zu einem waagerecht hängenden Ast, mehreren Stahlträgern und Rohren. Hüpft so um das Gebäude herum und klettert auf die nächste Ebene – es gibt nur diesen einen Weg. Von hier aus führt die Kletterpartie am ramponierten Werbeplakat vorbei, bis ihr an ein schräg hängendes Schild mit der Aufschrift „Show Box“ gelangt. Hüpft rüber und haltet euch am X-Buchstaben fest. Vorsicht: Das Teil rutscht ab und ihr müsst schnell nach oben springen, damit Monkey auf dem Dach landet.

Geht hinter der kleinen Mauer in Deckung und seht euch das Areal vor euch an: drei Geschütz-Mechs... na super. Lasst euch nach unten fallen und rettet euch von Mauer zu Mauer. Wichtig: Hinter den vertikal nach oben ragenden Säulen findet ihr Schutz. Rechts an der Wand blinkt ein Rohr – euer nächstes Ziel! Betäubt die Geschütz-Mechs mit Stun-Schüssen, wenn es nötig ist, und spurtet zum Rohr.

Enslaved - Odyssey To The West - Probleme bei der Flucht? Nicht mit unserer Komplettlösung!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden37 Bilder
Hier führt die Kletterpartie entlang.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Bild zeigt euch eine sichere Position, in der ihr kurz verschnaufen könnt. Klettert auch das letzte Stück hinauf und springt an den Griffflächen auf die höher gelegene Ebene. Sammelt die Stun-Munition ein, betäubt erst den Mech auf eurer Ebene, wenn ihr wollt, und macht ihn platt. Lauft die Treppen hoch und kümmert euch um den Rest der Brüder. Auf dem Weg findet ihr genug Stun-Munition, die euch beim Ansturm wunderbar weiterhilft.

Enslaved - Odyssey To The West - DLC: Pigsy's Perfect 1013 weitere Videos

Wenn die Luft rein ist, nehmt ihr den einzigen Weg hinaus, lasst euch fallen und sammelt in der grünbewachsenen Ruine die nächste Maske ein. Über die Griffelemente im nächsten Raum gelangt ihr zu einer Treppe, im Nebenraum gibt’s Stun-Munition. Oben auf dem Dach des Gebäudes begrüßen euch zwei Gegner; Vorsicht: Einer versucht, Nachschub zu rufen. Sind sie dahin, dann lauft in Richtung der Zielmarkierung weiter.

Enslaved - Odyssey To The West - Probleme bei der Flucht? Nicht mit unserer Komplettlösung!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/38Bild 108/1451/145
Ihr seid fast am Ziel angekommen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Über den schrägen Stahlträger gelangt ihr zum Kran, eurem eigentlichen Ziel. Das dummerweise abbricht und Monkey nach unten fallen lässt. Gut, dass er sich in letzter Sekunde festhält. Hüpft nun wieder Stück für Stück am hängenden Kran nach oben, während die Teile aus dem Kran brechen. Oben angekommen trennen euch ein paar Hüpfer vom Ziel. Betätigt den Hebel und seht euch die Zwischensequenz an, die ausgelöst wird. Arme Trip, aber toll, dass Monkey ihr aus der Klemme hilft

Sobald die Zwischensequenz vorüber ist, geht’s neben der Leiter wieder nach unten. Folgt jetzt einfach den leuchtenden Griffelementen, klettert ein paar Mal, lasst euch fallen und überquert die „Brücke“, die ihr eben mithilfe des Krans „gebaut“ habt. Trip ist aus dem Häuschen. Kein Wunder, wenn ein hundeähnlicher Mech auf sie lauert. Schnappt euch das Mädel und rennt ins Bild hinein, bis euch eine Zwischensequenz rettet. Ihr befindet euch nun in einem Saal, wo ihr nach oben gelangen müsst.

Enslaved - Odyssey To The West - Probleme bei der Flucht? Nicht mit unserer Komplettlösung!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden37 Bilder
Gebt Gas und bleibt auf keinen Fall stehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Werft Trip an der markierten Stelle hoch, woraufhin der Mech von eben ins Gebäude kracht. Seht ihr das Plakat mit der Aufschrift „Last Show“? Am Rohr daneben klettert ihr hoch und hüpft auf die Treppenreste. Keine Angst: Der Mech kann euch hier nichts anhaben. Trip setzt ihren Weg nach oben fort und ihr hopst über den alten Kronleuchter zu eurer Linken, um den kleinen Vorsprung zu erreichen. Übers Rohr geht’s weiter nach oben.

Hüpft über den anderen Kronleuchter weiter zum gegenüberliegenden Vorsprung und nähert euch Trip, die wieder die Führung übernimmt. An der markierten Stelle hebt ihr den Block beiseite und könnt passieren. Lasst euch nach unten fallen und ihr gelangt in ein altes Theater. Trip schickt ihre Libelle auf den Weg und markiert alle Mechs im Saal. Ihr solltet genug Stun- sowie Plasma-Munition haben, um sie alle plattmachen zu können. Vorsicht: Einer ruft Nachschub – rückt ihm mit der Stun-Attacke zu Leibe, damit er gelähmt ist.

Wenn die Luft rein ist, geht ihr wieder zu Trip, klettert über die Kanten nach oben und werft sie zur markierten Stelle. Nach der kurzen Zwischensequenz macht sich Trip am Lichtsystem zu schaffen. Zudem erscheint vor der Bühne eine weitere Maske, die ihr aufsammeln müsst. Über die Stahlträger rechts und die schweren Träger, die von der Decke hängen, gelangt ihr zur Bühne – genauer gesagt: auf einen Teil der Kulisse. Schnappt euch die Maske unter euch.

Schöner Mist. Trip spielt an der Bühnenbeleuchtung herum und richtet den Lichtkegel genau in dem Moment auf Monkey, als der hundeähnliche Riesen-Mech mit den blauen Augen aufkreuzt. Monkey rettet sich nach oben. Hüpft den ganzen Weg wieder zurück zu den Zuschauerrängen. Trip meldet sich und teilt euch mit, dass ihr das schwere Gerüst auf den Hund fallenlassen sollt. Klingt einfach, oder? Vorher müsst ihr aber erst die drei anderen Gerüste vor euch in einer Reihe und auf einer Höhe ausrichten, sodass ihr dorthin kommt.

Enslaved - Odyssey To The West - Probleme bei der Flucht? Nicht mit unserer Komplettlösung!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/38Bild 108/1451/145
Über die schräg hängende Trittfläche erreicht ihr den zweiten Schalter.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Geht zur markierten Stelle und wartet auf den Scan von Trip. Sie zeigt euch drei verschiedene Schalter, die jeweils ein Gerüst ausrichten. Hüpft zum linken Schalter und betätigt ihn – das vordere Gerüst mit der grünen Leuchtreihe wird ausgerichtet. Jetzt schafft Monkey den Sprung dorthin. Über die schräg hängende, rostige Plattform vor euch erreicht ihr den zweiten Schalter, den Trip gescannt hat. Zieht den Hebel, wodurch das blaue Gerüst abgesenkt wird. Lasst euch runterfallen und lauft über das Gerüst hinweg, bevor ihr mit einem Sprung zum dritten Schalter gelangt – betätigt ihn.

Das rote Gerüst wird nun nach oben gefahren. Hüpft von der Plattform, auf der ihr steht, zur Beleuchtung, die gegenüber nach unten hängt. Zieht euch hoch, lasst euch zum ersten Schalter fallen, betätigt ihn aber NICHT. Springt stattdessen wieder übers Gerüst mit den grünen Lichtern zum zweiten Schalter, mit dem ihr das blaue Gerüst anhebt. Geschafft! Alle Teile sind ausgerichtet.

Enslaved - Odyssey To The West - Probleme bei der Flucht? Nicht mit unserer Komplettlösung!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden37 Bilder
Sind alle Gerüste ausgerichtet, springt ihr nach vorn durch.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hüpft nun von der Zuschauertribüne aus über alle Gerüste und landet an der hängenden Statue. Monkey kommt ins Schlingern, rettet sich aber aus der Misere. Mensch, toll, der riesige Mech ist unschädlich! Hier endet das vierte Kapitel. Alles ist schön.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: