Herzlich willkommen im Herzen des Leviathan. Lauft durch das Tor, das Trip öffnet, und folgt den beiden nach oben. In einer kurzen Zwischensequenz macht sich Trip am Terminal zu schaffen und scannt die Umgebung, während Pigsy mit dem Haken verschwindet. Hopst zwischen der Lücke im gigantischen Zahnrad hindurch und folgt drüben der Libelle, die euch den Weg weist. Vorsicht: Der viereckige Vorsprung, aus dem das Feuer strömt, dient als Grifffläche – seid also vorsichtig.

Oben angekommen hüpft ihr abermals durch eine Lücke im riesigen Zahnrad, während ihr der Libelle über Rohre und waagerecht hängenden Stangen folgt (hütet euch vor dem Feuer). Rennt weiter hinter der Libelle her und ihr gelangt zu einer riesigen Feuerquelle, die Trip glücklicherweise abstellt. Der Weg ist frei. Hüpft ein paar Mal hoch und nach rechts und feuert auf der oberen Plattform die beiden Sprengsätze weg, die Pigsy platziert. Weiter geht’s der Libelle hinterher. Auf der anderen Seite springt ihr rechts zur Griffkante und dann auf sicheren Boden darüber.

Ihr seid am ersten Ankerpunkt angekommen. Pigsy platziert nun vier Ladungen an den strukturellen Schwachpunkten, die ihr schnell mit Plasmaschüssen in die Luft jagen müsst. Eine kurze Zwischensequenz folgt. Einer geschafft, drei voraus. Folgt Pigsy, der sich im nächsten Raum abseilt. Springt hoch zur Griffkante und zieht euch hoch. Solange Monkey hockt oder rennt, können ihm die Rotorblätter nichts anhaben. Lasst euch links fallen und holt euch die Maske. Springt dann rechts über die kleine Mauer (Vorsicht bei den kreisenden Blättern) und lasst euch auf die sichere Plattform fallen.

Enslaved - Odyssey To The West - DLC: Pigsy's Perfect 1013 weitere Videos

Ballert die Sprengladungen von Pigsy weg und hüpft auf die andere Seite. Weicht geschickt den Rotorblättern aus und ihr erreicht sicheren Boden unter den Füßen. Folgt wieder der Libelle, bis ihr den zweiten Ankerpunkt erreicht. Ihr kennt das Spielchen... Wenn auch das zweite Bein des Leviathan frei ist, folgt ihr der Libelle über die Stufen nach oben und anschließend Pigsy. Trip löscht die Flammen, sodass ihr sicher über die Stangen hinweghopsen könnt und die nächste sichere Plattform erreicht. Sollten euch die Flammen erwischen, keine Panik, dann hüpft einfach weiter – ihr nehmt nur minimalen Schaden.

Wenn ihr euch zu Pigsy in den Aufzug stellt, fahrt ihr nach unten und stoßt wieder zu Trip. Folgt ihr in den nächsten Fahrstuhl. Vor euch seht ihr den riesigen Power-Kern des Leviathan, zu dem ihr später noch zurückkehren müsst. Folgt Trip und Monkey, lasst die Dame das Tor öffnen und schlurft in den Aufzug. Anschließend müsst ihr wieder der Libelle folgen: am Rohr hinauf, oben auf die andere Seite gehen, auf die Bombe von Pigsy warten und Plasmafeuer! Schon könnt ihr in den Gang hineinspringen. Sobald ihr die Schienen betretet, wird euch von der Libelle der Weg gezeigt.

Es folgen ein paar waagerechte Stangen, ein sich drehendes Zahnrad mit einer Lücke und ein nach oben führendes Rohr. Hier erwartet euch noch mal fast dasselbe Programm. Die folgenden Sprünge sind spielend zu schaffen, bis ihr an einer ruckartig nach unten sausenden Apparatur ankommt. Bleibt auf dem Balken hocken und springt erst dann zur Grifffläche, wenn die Maschine nach oben fährt. Zieht euch links auf den würfelförmigen Vorsprung; es folgen vier waagerechte Stangen.

Macht bei der Maschine dasselbe wie eben und hüpft über die Griffflächen hinweg, immer nach rechts. Lasst euch durch die Lücke im Zahnrad fallen und plumpst Stück für Stück runter. Ein paar Hüpfer später gelangt ihr zu einem nach oben führenden Rohr, das euch sicheren Boden beschert. Von hier an gibt wieder die Libelle den Ton an. Folgt ihr über die Stangen und Griffflächen. Pigsy platziert am dritten Ankerpunkt wieder Sprengladungen und drängt euch einige Zielübungen auf. Um die beiden letzten Bomben ins Visier nehmen zu können, müsst ihr über die Rohre nach unten hüpfen. Puuuh, damit wäre auch das dritte Bein des Leviathan freigelegt.

Krabbelt ein Stück am Rohr hoch und hüpft zum waagerechten Rohr, auf das die Kamera fixiert wird. Folgt dem Weg zur Markierung und wartet, bis Pigsy die Ladungen an den letzten Ankerpunkten platziert hat. Feuer frei! Womit auch das letzte Bein des Leviathan endlich abgehakt wäre... Folgt Trip und Pigsy anschließend zurück zum Power-Kern. Tja, so ist das nun mal: Mit all dem Lärm habt ihr die Aufmerksamkeit der Mechs geweckt, die euch nun behelligen werden. Hüpft über die Stangen hinten links eine Ebene nach oben.

Trip wird jetzt nacheinander alle vier Beine des Leviathan mit Strom versorgen und dafür Energiestrahlen einspeisen, während Mechs angreifen und die Kerne zerstören wollen. Ihr müsst einfach auf der Hut sein und die Gegner so gut es geht bekämpfen. Dieser Abschnitt dauert ein wenig länger als normalerweise; seht euch daher vor und habt ein Auge auf Monkeys Energiebalken. Weicht immer schön aus, nutzt Stun-Angriffe und greift, wenn nötig, zur Plasma-Salve. Geratet ihr in Bedrängnis, schaut euch nach Heilkram um, der in der Nähe liegt.

Sobald der dritte Energiekern an der Reihe ist, greifen euch Mechs von oben an. Sammelt schnell Plasma- sowie Stun-Munition und sorgt aus der Entfernung für Ruhe. Jetzt werden alle Kerne nacheinander attackiert. Kloppt einfach alle Mechs weg, die sich euch in den Weg stellen, und achtet auf die Gegner von oben. Sollte eure Munition knapp werden, schnappt euch Nachschub, der erscheint. Geht euch die Lebensenergie aus, guckt euch nach grünen Muntermachern um. Beachten müsst ihr kaum etwas, gebt einfach auf euch Acht und euer Bestes. Sobald alle Mechs besiegt sind, startet die Zwischensequenz und das aktuelle Kapitel endet.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: