Da sind wir nun mit unserem frischgebackenen Trio unterwegs. Pigsy und Monkey sind sofort ein Herz und eine Seele. Unser neuer Freund hat herausgefunden, dass es einen Mega-Mech gibt – oder auch Leviathan von Pigsy genannt. Der Plan: Sie warten, bis die Plünderer wieder zurückkommen, damit sie ihnen folgen können, um sich den Mega-Mech unter den Nagel zu reißen. Allerdings werden noch einige Teile benötigt, bevor es weitergehen kann: ein Verteiler, Kühler, Turbolader und eine Energiezelle. Pigsy weiß, wo man die Teile finden kann.

Auf dem Schrottplatz angekommen, folgt ihr unserem Dickerchen bis zu einem großen Turm. Dort bleibt er stehen und fordert uns doch tatsächlich zu einem Wettrennen heraus. Okay, er hat es ja so gewollt. Kaum ja gesagt, braust der Gute wie vom Affen gebissen los - also flinke Beine und ab hinterher. Nehmt die linke Seite und fangt an zu springen: erst an die Stange in der Mitte, dann geht’s links / rechts immer abwechselnd weiter, bis ihr oben seid.

Mit einem kleinen Hinterhalt verschafft sich Pigsy einen Vorsprung. Rennt ihm nach, springt über den Abgrund und dann immer den Weg entlang. Vorsicht: Am Ende vom Weg befindet sich ein Abgrund. Wenn ihr auf die andere Seite springt, löst sich die Plattform und es geht unsanft abwärts.

Enslaved - Odyssey To The West - DLC: Pigsy's Perfect 1013 weitere Videos

Nach dem Fall rennt ihr gleich geradeaus weiter, springt wieder über ein Loch und Pigsy kommt euch entgegen. Ihr spurtet über die Hindernisse hinweg und weiter in die Richtung, aus der unser Freund kam - nach rechts. Dann folgen noch ein paar gezielte Sprünge über drei Eisenstangen und ihr befindet euch weiter auf den Weg nach oben. Fast oben: Springt an das Rohr und dann immer an den blinkenden Griffelementen weiter aufwärts, gefolgt von vier eleganten Sprüngen nach links - über die Stangen hinweg.

Dann der restlichen blinkenden Route folgen und ihr seid am Ziel. Wenn ihr schnell genug seid, seht ihr, wie Pigsy aus der Ferne angerollt kommt und erst einmal Luft holen muss. Ganz schön anstrengend so eine Klettertour. Wart ihr schneller, gibt’s außerdem eine Achievement bzw. eine Trophäe als Belohnung.

Endlich wieder bei Trip angekommen, geht es auch gleich weiter. Lasst kurz eure Muskeln spielen und hebt das Tor für Trip sowie unser Dickerchen an. Eine kurze Einblendung zeigt euch einen Hindernisparcours und einen schlummernden Abriss-Mech. Pigsy gibt euch aus sicherer Entfernung Rückendeckung. Lauft zu dem Rad in der Mitte und befördert Trip nach oben. Drückt dann die eingeblendete Taste (X360: LB; oder PS3: L1). Düst in die andere Richtung zur Wand und klettert das Rohr hinauf, es folgen zwei Sprünge nach links und ihr steht auf einen Vorsprung. Immer den Weg entlang, bis ihr bei Trip seid.

Werft Trip über den Abgrund - keine Panik: Sie wird eine sichere Landung haben. Hüpft hinterher und im Eiltempo geht es weiter. Trip stellt sich auf die nächste Plattform und ihr befördert sie ein weiteres Mal aufwärts. Woraufhin der schlafende Abriss-Mech aus seinen süßen Träumen gerissen wird. Die Tragefläche hält das Gewicht des Kolosses nicht lange aus – schwups, da steht er auch schon vor unserer Nase. Nun dürft ihr euch mit ihm rumschlagen. Wer auch sonst?

Zwischenboss: Der Abriss-Mech holt sich noch ein paar Freunde dazu und die Party beginnt. Macht euch die Angriffe des Abriss-Mechs zunutze und versucht, seine Freunde vor die Abrissbirnen zu bekommen. Falls eure Munition ausgeht, müsst ihr ihn mit dem Kampfstab weichklopfen. Vergesst bloß nicht die Deckung und das Blocken - ansonsten gibt's ganz schön was auf die Mütze. Habt ihr ihn lange genug bearbeitet, düst ihr hinter einen dicken Pfeiler, der direkt in der Mitte steht. Drückt die eingeblendete Taste und ärgert ihn ein wenig, damit er wutentbrannt gegen den Pfeiler rennt und ausgeknockt wird. Rennt zu ihm hin, drückt B bzw. Kreis und schält ihn wie eine Apfelsine.

Habt ihr alle Mechs zu Müll verarbeitet, lässt Trip für euch eine Eisenstange runter. Huscht an ihr hinauf, und mit Trip auf dem Rücken holt ihr euch den Turbolader. Zurück bei Pigsy, wirft dieser eine Bombe an die Zugbrücke und ihr bringt sie mit der Plasma-Munition zum Explodieren. Auf geht’s zum letzten fehlenden Teil. Hebt für die beiden das darauf folgende Tor an und wieselt ihnen nach.

Das nächste Gebiet, in dem ihr euch wiederfindet, sieht nicht viel besser aus als das davor. Somit geht der Affentanz weiter. Schleudert Trip links an die eingeblendete Stufe, sie betätigt einen Schalter, und eine Wand wird herabgefahren. Ihr springt hurtig über die Eisenstangen und folgt den leuchtenden Objekten, bis ihr zu einem großen Zahnrad kommt.

Trip setzt für euch die Räder in Bewegung. Wartet, bis sich das Rad nach unten bewegt und euch den Weg freigibt. Ihr folgt hier auch wieder den leuchtenden Stangen und Griffobjekten, gleichzeitig müsst ihr aber auch auf die Zahnräder achten. Das macht Laune. Wenn ihr bei einer kleinen Plattform angekommen seid, seht ihr, dass Trip nicht weiterkommt. Pigsy platziert eine Bombe, die ihr dann wieder zum Explodieren bringt. Der Weg für Trip ist freigegeben und sie kann die Maschine starten.
Und siehe da: Ein neues Klettergerüst erscheint vor unseren Augen.

Springt zur ersten Säule rüber und klettert nach oben auf die Stange. Gebt Trip den Befehl, die Säulen zu drehen (Ringmenü). Hüpft auf die Säule, die euch nun gegenübersteht - links, und lasst euch auf die Stange unter euch fallen. Noch einmal den Befehl an Trip geben und ihr gelangt auf die letzte Säule, wo ihr an die erste Stange springt. Dann drückt ihr B bzw. Kreis und lasst euch an die untere Stange fallen. So könnt ihr dann ganz einfach auf die andere Seite hechten.

Nun darf auch unsere kleine Libelle ihre Flügel ausbreiten und für uns einen geeigneten Weg finden. War ja irgendwie klar, dass das kein Spaziergang wird. Vier vor sich hinschnarchende Mechs stehen natürlich genau da, wo wir lang müssen. Pigsy bringt sich für die Rückendeckung in Position. Haben wir erst einen Mech aufgeweckt, kommt auch gleich die ganze Bande dazu. Also versucht so gut es geht auszuweichen und zu blocken. Wenn ihr sie erledigt habt, geht ihr zu der Stange, die eingeblendet wird, und werft Trip hoch.

Sobald unser Rotschopf ihr Ziel erreicht hat, drehen wir uns um und balancieren über einen schmalen Stahlträger, von dort aus gelangen wir auf eine kleine Plattform, die zu einem dicken Rohr führt. Erklimmt die leuchtenden Rohre, bis ihr auf der Plattform seid. Dort werden wir auch gleich munter von einem Geschütz begrüßt. Lasst Trip ein Ablenkungsmanöver starten, lauft hurtig zum Ende der Plattform und springt an die Stange, schnell weiter an den nächsten Stahlträger und bringt euch hinter dem Schild in Sicherheit. Wenn der Köder aufgeladen ist, kommt er noch mal zum Einsatz, weiter geht es zum Geschütz. Dort angelangt nehmt ihr es auseinander und drückt die eingeblendete Taste. Na, das war doch ein Kinderspiel.

Befehlt Trip, den Kran zu drehen (Ringmenü). Nun spurtet über die Platten zur Steuerung und bedient den Hebel, damit Trip auf die andere Plattform gelangt. Dreht euch um und lauft den Weg bis zur Wand, dann hangelt ihr euch an ein Rohr. Folgt den leuchtenden Objekten, hopst an die gegenüberliegende Wand und lasst euch an den unteren blinkenden Stein fallen. Immer nach links weiter, bis euch der Weg wieder aufwärts führt. Oben angekommen räumt ihr ein Hindernis aus dem Weg – als ob uns das aufhalten könnte. Springt rüber und betätigt den Schalter. Trip ist nun auf der Plattform. Und wie kommen wir jetzt zu Trip?

Betätigt dafür wieder den Schalter, um den Steg in die alte Position zu bringen. Mit einem Satz springt ihr nach unten und dann hurtig die Plattform in der Mitte wieder rauf (die mit den dicken Rohren). Dann lauft ihr über die Plattformen und springt an die Stange, die euch schon entgegenfunkelt. Immer dem Wegverlauf folgen – nach links. Bis eine kurze Einblendung euch zeigt, dass Trip von Mechs angegriffen wird. Also schleunigst weiter. Bei Trip angekommen nehmt ihr euch die drei Mechs zur Brust und haut ihn die Schaltkreise aus dem Leib.

Wenn ihr das erledigt habt, katapultiert ihr Trip an die Stange hoch. Danach betätigt sie einen Schalter und kann den Turbolader entnehmen. Schaut euch die Videosequenz an, denn hier endet unser Kapitel.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: