Am 10. September machte eine Neuigkeit die Runde, die nicht nur bei Fans der Age of Empires-Serie tiefe Wunden hinterließ. Microsoft wird die Ensemble Studios zwar wegen finanziellen Gründen schließen, die Führungsebene aber wird ein neues Studio auf die Beine stellen. Das letzte Spiel an dem die Entwickler arbeiten wird Halo Wars sein.

Chef der ehemaligen Entwicklerschmiede Bruce Shelley nimmt in seinem Blog Stellung zu der Schließung. Die Entwickler wollten niemals glauben, dass sie selbst eines Tages vor dem Aus stehen würden, da die Spiele nicht nur sehr gute Qualität lieferten, sondern auch finanziell sehr erfolgreich waren.

Sie dachten, sie seien immun dagegen, weil sie ein hart arbeitendes und kreatives Team hatten. Doch Shelley bedauert, dass die Ensemble Studios scheinbar nicht in die Zukunftspläne von Microsoft gepasst haben - zumindest nicht als interner Entwickler. Sie waren sehr schockiert und fassungslos über diese Entscheidung.