Wie Publisher Trion Worlds ankündigt, wird das MMORTS End of Nations auf ein Free2Play-Modell setzen, darüber hinaus aber auch ein monatliches Abonnement anbieten.

End of Nations - MMORTS der Ex-C&C-Macher wird Free2Play

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 87/981/98
Riesige Schlachten mit mehr als 50 Spielern sind möglich
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ohne etwas zu bezahlen können Spieler auf alle Inhalte des Titels zugreifen, darunter den Solo- oder Koop-Feldzug, die Schlachten mit mehr als 50 Spielern und den „Erobere die Welt“-Mehrspielermodus mit persistenter Spielwelt. Auch zeitlich gibt es keine Einschränkungen und auf eine Levelgrenze für Gratis-Spieler wurde ebenfalls verzichtet.

Der Ingame-Store soll keine spielerischen Vorteile verkaufen, im Vordergrund stehen Bedarfsgegenstände und solche zur optischen Anpassung. Ein Teil der Gegenstände kann entweder mit dem durch das Spielen verdiente Ingame-Vermögen gekauft werden oder mit den Trion Credits, die gegen Echtgeld erhältlich sind.

Genauere Details zum Abonnement, das eine monatliche Gebühr verlangt, gibt es noch nicht. Es soll aber „einiges an zusätzlichen Leistungen und Komfort“ bieten.

End of Nations wird nur als Sammler-Edition im Handel erhältlich sein, deren Inhalte sind aber noch unbekannt. Zusätzlich werden Prepaid-Karten angeboten, um über den Handel an die Trion Credits zu kommen.

Ein neuer Trailer wurde zur Free2Play-Ankündigung ebenfalls veröffentlicht. Wenn ihr den Titel vor der Veröffentlichung anspielen wollt, könnt ihr euch für den Beta-Test anmelden bzw. nächste Woche auf der gamescom vorbeischauen. Am Stand von Trion Worlds in Halle 9, Stand A021 stehen Spielstationen bereit.

10 weitere Videos

End of Nations ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.