Über Twitter gab Designer Adam Stevens der Petroglyph Studios bekannt, dass Entwickler, die am MMORTS End of Nations gearbeitet hatten, entlassen wurden.

End of Nations - Entlassungen bei Entwickler Petroglyph

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 98/1031/1
Beim End of Nations-Entwickler Petroglyph Studios kam es offenbar zu Entlassungen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nachdem der Start der Open Beta des Online-Strategiespiels auf unbestimmte Zeit verschoben wurde, folgt nun die nächste Hiobsbotschaft für die Fans von End of Nations: Rund 30 Mitarbeiter des Entwicklerstudios wurden entlassen.

Nun wurden Befürchtungen der Spieler laut, dass dies alles darauf hindeuten würde, dass das Onlinespiel wohl eingestellt werden würde. Im offiziellen Forum jedoch gab der Community Manager deutlich und offiziell bekannt, dass dem nicht so sei. End of Nations werde erscheinen.

Entlassungen am Ende eines Produktionszyklus eines Spiels sind nicht ungewöhnlich, da die meiste Arbeit getan ist und nur noch Feintuning und Bugfixing betrieben sowie an Updates gearbeitet werden muss. Warum jedoch bisher noch kein neuer Termin für die Open Beta des MMORTS End of Nations genannt wurde, ist unklar.

End of Nations ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.