David Braben wird gemeinsam mit dessen Team von Frontier Development die zweite Beta zu Elite: Dangerous am 30. September starten.

Elite: Dangerous - Zweite Beta startet in einer Woche mit Neuerungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 78/821/82
Die zweite Beta geht in der kommenden Woche an den Start.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für diese verspricht man zahlreiche Neuerungen, Verbesserungen und Optimierungen, darunter auch zusätzliche Felsen-, Eis- und Metallplanetenringarten, zusätzliche Musik und einige optionale Simulator-Tutorials.

Unterstützt werden mit der zweiten Beta SLI und Crossfire, um etwa eine Auflösung in 4K zu ermöglichen. Laut Braben sei die Beta mit ihren Neuerungen ein weiterer großer Schritt in der Entwicklung, während das Team hart daran arbeiten, Elite: Dangerous noch in diesem Jahr zu veröffentlichen.

Solltet ihr an der zweiten Beta teilnehmen, dann erwarten euch außerdem folgende Neuerungen:

  • Leistungsränge von Harmlos bis Elite
  • Reputationen für jedes Sonnensystem oder galaxieweit, das Verhalten der NPCs und die Preise der angebotenen Waren verändern
  • Die Fähigkeit neue Systeme zu entdecken, erforschen und scannen und die gewonnenen Daten zu verkaufen
  • Detaillierte Systemkarten
  • 500 zusätzliche Sternensysteme zum Erkunden
  • Lakon Asp Explorer Schiff verfügbar
  • Wesentlich größere Vielfalt bei aufrüstbaren Lebenserhaltungssystemen, Antrieben, Hyperdrives, Kraftverteilern, Sensoren, Schildgeneratoren und Lademodulen für alle Schiffe.
  • Schiffe unterliegen jetzt dem Verschleiß.
  • Neue Waffen wie z.B. Minen und nicht tödliche Raketen zur Verhinderung von Cargo-Scans.
  • Außenposten (kleine Raststätten in abgelegenen Gegenden)
  • Occelus Starports (Mobile Raumhäfen, die für die Besiedlung von Systemen oder Tourismus genutzt werden können.)
  • Andere Schiffe sind jetzt im Supercruise sichtbar. Andere Schiffe können im Supercruise getrackt werden.
  • Nachrichtenkanäle mit Events aus dem Rest der Galaxie und dem lokalen System.
  • Die Namen aller Backer aus den entsprechenden Kickstarter-Tiers sind in die NPC Namensdatenbank implementiert.

Elite: Dangerous ist für PC, seit dem 06. Oktober 2015 für Xbox One und seit dem 27. Juni 2017 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.