Ab sofort können Interessierte die sogenannte Mercenary Edition zu David Brabens Weltraum-Abenteuer Elite: Dangerous erwerben. Die kostet 40 Euro und ist damit 10 Euro günstiger im Vergleich zu jener am Veröffentlichungstag.

Elite: Dangerous - Vorbesteller-Version verfügbar

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 71/821/82
Elite: Dangerous kommt gegen Ende des Jahres.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Edition erhalten alle, die bereits an der Alpha teilnahmen bzw. Beta teilnehmen. Neben dem Hauptspiel in digitaler Form sind ebenso mit dabei ein Eagle Fighter, ein exklusives Set an Lackierungen, ein 'Day One'-Aufkleber für das Schiff, ein digitales Lösungsbuch, ein digitales Buch voller Konzeptgrafiken sowie "zahlreiche weitere" digitale Goodies, die in den nächsten Wochen angekündigt werden.

Ein genauer Termin zu Elite: Dangerous steht noch nicht fest, das Spiel soll aber im vierten Quartal 2014 herauskommen. Wer schon jetzt spielen möchte, kann dies tun, muss aber ein wenig mehr Geld in die Hand nehmen. Auf der offiziellen Webseite könnt ihr die Beta zu dem Spiel für 60 Euro kaufen. Natürlich erhält man im Anschluss die bereits genannte Elite: Dangerous Mercenary Edition.

Alleine durch Kickstarter konnte Frontier Developments (RollerCoaster Tycoon 2) fast 1,6 Millionen britische Pfund einnehmen. Die aber decken nur einen kleinen Teil der tatsächlichen Entwicklungskosten ab. Zusätzliches Geld wird mit dem Verkauf der 'Early Access'-Fassung eingenommen.

Elite: Dangerous ist für PC, seit dem 06. Oktober 2015 für Xbox One und seit dem 27. Juni 2017 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.