Im Rahmen der gamescom wurde für Elite: Dangerous mit "Horizons" eine Erweiterung vorgestellt, die in mehreren Teilen herauskommen wird.

Elite: Dangerous - Horizons: Neue Erweiterung lässt euch Planetenoberflächen erkunden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 82/891/1
Vom Weltraum geht es Ende des Jahres auf Planeten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für dieses Jahr ist das Paket "Planetary Landings" geplant, das Planetenerkundungen in das Spiel einbringt. Ihr setzt euch also in euer Raumschiff, fliegt einen Planeten an und könnt auf diesem Landen. Schließlich setzt ihr euch in ein entsprechendes Gefährt und macht die Oberfläche des Planeten unsicher.

Die Planeten lassen sich scannen, um etwa Rohstoffe, Signale, abgestürzte Raumschiffe, Außenposten oder auch Festungen zu finden. Ladezeiten soll es hier keine geben, der Übergang zwischen Weltall und Planeten soll nahtlos sein.

Anfang 2016 wird das zweite Paket erscheinen, das sich wiederum auf das Crafting und Looting konzentriert.

Die Horizons-Erweiterung kostet rund 50 Euro, wobei hier alle bereits veröffentlichten Inhalte mit drin sind. Solltet ihr Elite: Dangerous bereits besitzen, so könnt ihr die Erweiterung mit einem Preisnachlass vorbestellen.

Entwickler Frontier betont, dass das Spielerlebnis nicht geteilt wird und sich alle Spieler weiterhin in der gleichen Galaxie befinden. Die Ur-Fassung des Spiels soll weiterhin Updates erhalten.

6 weitere Videos

Welche Videospiel-Genres spielt ihr am liebsten?

  • 2807Rollenspiele
  • 1486Action-Adventures
  • 1266Shooter
  • 1064Strategiespiele
  • 921Adventures
  • 668Horror
  • 542Hack-and-Slay
  • 506Jump-and-Runs
  • 438Rennspiele
  • 345Puzzle und Geschicklichkeit
  • 321Sport
  • 237Prügelspiele
Es haben bisher 4300 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen

Elite: Dangerous ist für PC, seit dem 06. Oktober 2015 für Xbox One und seit dem 27. Juni 2017 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.