Um den kürzlich verstorbenen Autor Terry Pratchett zu ehren, platzierte Entwickler Frontier Developments in Elite: Dangerous mit dem neuen Update 1.2.05 einen Raumhafen namens Pratchett's Disc.

Elite: Dangerous - Frontier ehrt Terry Pratchett mit Raumhafen Pratchett's Disc

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuElite: Dangerous
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 82/831/83
Pratchett's Disc in Elite: Dangerous.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie man betont, würde es in dem Studio viele Pratchett-Fans geben, die entsprechend traurig über den Tod des Autors waren. Da es der Community ähnlich ging, wollte man ihm in Elite: Dangerous ein Denkmal setzen.

Executive Producer Michael Brookes zufolge sei Pratchett einer der Autoren gewesen, dessen Bücher er sich kaufen konnte, ohne vorher die Handlung zu wissen oder eine Kritik darüber zu lesen. Er hatte ein Talent für soziale Kritik, Humor, unvergessliche Charaktere und lebendige Welten, das ihn unterhalten und inspiriert habe.

Pratchett kennt man vor allem für die Scheibenwelt-Romane (daher Pratchett's Disc), aber auch für Werke wie Die Lange Erde und die Nomen-Trilogie. Einige seiner Werke wurden verfilmt, darunter Truckers, Johnny and the Dead,Welcome to the Discworld und The Colour of Magic.

Bereits kürzlich ehrte man in Elite: Dangerous den ebenfalls verstorbenen Spock-Darsteller Leonard Nimoy.

Elite: Dangerous ist für PC, seit dem 06. Oktober 2015 für Xbox One und seit dem 27. Juni 2017 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.