EA- und Origin-Access dürften vielen Spielern mittlerweile ein Begriff sein. Das Abo-Programm auf dem PC und der Xbox One bringt zahlreiche EA-Spiele für eine monatliche Gebühr zum Spieler. Doch nun wird der EA Vault zum ersten Mal in seiner Existenz wieder ein bisschen kleiner.

EA Access - Zum ersten Mal entfernt EA ein Spiel aus dem Abo-Programm

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuElectronic Arts
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 5/61/6
EA Access entfernt das erste Spiel in der Geschichte des Abo-Programms.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Electronic Arts hat bereits eines der ersten EA-Access-Spiele entfernt. Dabei handelt es sich um FIFA 14, dass zum Start des Programms 2014 bereits Teil des Vaults wurde. Der Grund: Electronic Arts stellt den Support für die Fußballsimulation ein. Im Zuge dessen werden auch die Server des Spiels auf allen Plattformen abgeschaltet. Kein Wunder also, dass man den Titel dann nicht mehr guten Gewissens über das eigene Abo-Programm anbieten kann. Am 18. Oktober 2017 hat FIFA 14 EA Access für immer verlassen. Als Alternativen bleiben allerdings noch FIFA 15, FIFA 16 und FIFA 17.

Bilderstrecke starten
(83 Bilder)

Ein besonderer Fall

Das Entfernen eines Spiels aus dem EA-Access-Programm soll auch weiterhin eine Seltenheit bleiben. Denn im Gegensatz zu Netflix und Co. will EA mit seinem Abo-Programm einen Service mit gleichbleibendem Angebot anbieten. Der neueste Zugang zu dem Programm ist das Rollenspiel Mass Effect Andromeda.