Michael Pachter, seines Zeichens bekannter Spiele-Analyst, vermutet hinter der jüngsten Übernahme-Offerte von Electronic Arts für Take 2 Interactive nicht das Verlangen des Konzerns, sich das Kronjuwel Grand Theft Auto 4 einzusacken. Er behauptet, Electronic Arts ginge es nur um die vom Konkurrenten veröffentlichten Sportspiele.

Würde Take 2 nämlich nicht weiter Pro-Baseball-, College Basketball- und Hockey-Spiele wie NBA 2K8 veröffentlichen, wäre der einzige Konkurreten von EA Sports aus dem Spiel und EA hätte ein Monopol. Die Folge wären wohl weniger und teurere Spiele für Sportfans.