Update: Wie inzwischen bekannt wurde, entfernte nicht Electronic Arts Crysis 2 von Steam, sondern Valve. Und das habe angeblich nichts mit der Origin-Konkurrenz zu tun. Stattdessen wird angemerkt, dass das Spiel gegen die aktualisierten Geschäftsbedinungen verstoßen bzw. EA auch mit anderen Downloadanbietern Verträge abgeschlossen habe.

Ursprüngliche Meldung: Mit der Download-Plattform Origin möchte Electronic Arts in Zukunft eigene Wege gehen und sämtliche PC-Spiele künftig dort anbieten. Bislang war der Shooter Crysis 2 unter anderem auch bei Steam erhältlich, wurde nun aber von EA aus dem Steam-Store zurückgezogen.

Electronic Arts - Update: Valve kickte Crysis 2 aus dem Steam-Store, nicht EA

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 5/91/9
Crysis 2 ist ab sofort nicht mehr bei Steam erhältlich
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Stattdessen wird die Grafikbombe dann über Origin vertrieben. Zwar ist das Spiel aktuell als digitale Version noch bei Direct2Drive, Impulse und Amazon erhältlich, könnte dann später aber auch dort entfernt werden.

Wer sich Crysis 2 bei Steam gekauft hat, behält das Spiel natürlich weiterhin in seiner Spieleliste drin und kann es auch online über Steam spielen und auf sämtliche Features zugreifen.

Andere Spiele, darunter Dragon Age 2 und Bulletstorm, sind nach wie vor bei Steam erhältlich. Vermutlich wird EA aber auch hier nach und nach das Ganze ändern. Der neueste Titel Alice: Madness Returns wird beispielsweise nicht über Steam erhältlich sein.

Von Electonic Arts gibt es bislang noch keine offizielle Stellungnahme.