Wie Electronic Arts (EA) in einer Pressemitteilung bekannt gab, hat das Unternehmen die Weichen gestellt, um in Zukunft das bestehende Angebot im Bereich Mobile Gaming auszubauen. Neben den bereits hohen Investitionen in Geräte wie Sony PSP, Nintendo DS und Nokia N-Gage, wird EA auch erfolgreiche Spiele wie FIFA Football und Tiger Woods PGA Tour in den Bereich des Mobile Gaming übertragen.

Zu diesem Zweck wurde jüngst ein Vertrag mit "Digital Bridges", einem weltweit führenden Unternehmen in der Erstellung und dem Vertrieb mobiler Unterhaltungslösungen, unterzeichnet. Die Vereinbarung soll nach Unternehmensangaben den Vertrieb im Bereich des Mobile Gaming sichern helfen. Auf Grundlage des Abkommens wird Electronic Arts die Erfahrung von Digital Bridges in handyspezifischer Entwicklung sowie deren Verbindungstechnologie und das Mehrkanal-Vertriebsnetz nutzen. Der Vertrag gilt für Europa sowie Nord- und Südamerika.

In der Pressemitteilung kommt auch Dr. Gerhard Florin, Managing Director und Senior Vice President von Electronic Arts Europe, zu Wort, der in einer Grundsatzrede auf der European Games Network-Messe in London diese Pläne folgendermaßen kommentierte : "Wenn wir in die Zukunft schauen, sehen wir viele spannende Möglichkeiten, Videospiele weiter zu verbreiten. Es liegt noch ein langer Weg in der Entwicklung des Mobile Gaming vor uns, die Technologien schreiten voran und die Wünsche der Konsumenten werden klarer. Electronic Arts ist froh, an dieser Entwicklung teilhaben zu können."