Bereits vor der Veröffentlichung der Geschäftszahlen von Electonic Arts wurde vermutet, dass der Publisher einen Verlust von über 1 Milliarde Dollar verbuchen könnte. Diese Vermutung hat sich mit den heute veröffentlichten Geschäftszahlen bestätigt. EA erzielte im vergangenen Geschäftsjahr einen Verlust von 1,088 Mrd. Dollar. Der Umsatz lag bei 4,212 Milliarden Dollar.

Auch die Verkaufserfolge von Titeln wie Fifa 09 oder Madden NFL 09, die über fünf Millionen Mal abgesetzt werden konnten, vermochten nicht die Überschreitung der Milliardengrenze zu vermeiden. Auch im kommenden Geschäftsjahr geht EA davon aus, dass wieder rote Zahlen geschrieben werden. Diese sollen jedoch deutlich geringer ausfallen, da bereits Einsparungsmaßnahmen getroffen wurden.