Wie Electronic Arts im Rahmen einer Investorenkonferenz erklärte, läuft der Deal mit Disney rund um Star Wars insgesamt zehn Jahre.

Electronic Arts - 'Star Wars'-Deal läuft zehn Jahre

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 5/81/8
Mindestens drei EA-Studios arbeiten an 'Star Wars'-Spielen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Einmal mehr bestätigte man die Absicht Spiele zu entwickeln, die nicht auf den Filmen basieren. Laut Finanzchef Blake Jorgensen sei das 'Star Wars'-Universum sehr umfangreich, so dass man sich also auf Spiele mit dem Fokus auf die Welt konzentrieren könne, die um Star Wars herum erschaffen wurde.

Man selbst pflegte bereits länger eine Partnerschaft mit Lucasfilm bzw. Lucasarts. Als Disney Star Wars übernahm, glaubte das Unternehmen, dass Spiele basierend auf dieser Marke sehr wichtig wären. Also ging Disney schließlich auf Electronic Arts zu, um etwas in dieser Richtung realisieren zu können.

"Daher trafen wir diese unserer Ansicht nach fantastische Vereinbarung, die es uns erlaubt, über zehn Jahre hinweg Spiele in vielen verschiedenen Genres für mehrere Plattformen zu entwickeln", so Jorgensen.

Darüber hinaus kam er auf das MMO Star Wars: The Old Republic zu sprechen und meinte, dass man versucht habe das Spiel so anzupassen, damit es aus wirtschaftlicher Sicht besser funktioniert und profitabel bleibt.

Laut ihm wachse das Franchise durch Disneys Investitionen, so dass man sich hier mehr Begeisterung für die Zukunft erhofft.